Aktuelles Das Fenster

heroal: Systemlösungen für historisches Dortmunder Schulgebäude

In Dortmunds Innenstadt ist das geschichtsträchtige Fritz-Henßler-Berufskolleg in einer zweieinhalbjährigen Bauphase umfassend saniert und um zwei weitere Gebäude ergänzt worden. Architektonisch zeigt sich innen wie außen ein spannender Dialog zwischen Alt und Neu. Systemlösungen von heroal prägen die neue Ansicht des Gebäudeensembles und wirken auf zentrale Eigenschaften wie die Wärmedämmung ein.

Den beteiligten Architekten war es ein Anliegen, das vom Abriss bedrohte und unter Denkmalschutz stehende Bestandsgebäude als bedeutenden Baustein der Stadt Dortmund zu erhalten. Die Herausforderung des Projektes lag demnach darin, alte und neue Gebäudeteile zu einem ebenso funktionalen wie ästhetischen Gebäudekomplex zusammenzuführen. Entsprechend hoch waren die Vorgaben an die zu verbauenden Produkte. In Abstimmung mit dem Architekten ist die Wahl des ausführenden Metallbaubetriebs – Firma Tesche aus Lüdenscheid – auf das Fenstersystem »heroal W 72«, das Fassadensystem »heroal C 50« sowie auf das Türsystem »heroal D 72« gefallen. Die vorgeschlagenen heroal Systemlösungen überzeugten den leitenden Architekten Frank Köller: »Die verbauten heroal Produkte erfüllen unsere hohen qualitativen und gestalterischen Vorgaben. Überzeugend sind insbesondere die schlanken Profile und das gewünschte, rahmenlos anmutende äußere Erscheinungsbild der Öffnungsflügel.«

Auch die Ansprüche an die Leistungseigenschaften der Bauelemente wie Wärmedämmung und Schallschutz konnten mit den eingesetzten heroal Systemen übertroffen werden – bei gleichzeitig filigranen Profilbreiten. In enger Abstimmung zwischen Systemhersteller, Metallbaubetrieb und den Architekten wurden Sonderlösungen ­erarbeitet, um die individuellen Anforderungen an das Objekt zu realisieren. Zudem hat der Objektservice von he­roal die beteiligten Gewerke während aller Bauphasen beratend unterstützt.


Das historisch anmutende Bestandsgebäude und die architektonischen Neubaufassaden haben im Übergang durch die Pfosten-Riegel Konstruktion des Fassadensystems »heroal C 50« eine optische Verbindung gefunden. Der Eingangsbereich des Neubaus empfängt die Besucher offen und modern und ist mit dem Türsystem »heroal D 72« auf die hohe Nutzungsfrequenz eines Schulgebäudes ausgerichtet. Die filigranen Rahmen des Fenstersystems »heroal W 72« geben den großzügigen Fensterflächen viel Raum zu wirken. Die Fenster lassen außerdem viel Licht in das Gebäude einfallen und tragen damit zu einer gesunden und modernen Lernumgebung bei.

Die Sanierung des Fritz-Henßler-Berufskollegs stand vom ersten Tag an unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Die verbauten heroal Systeme passen in dieses Konzept. Sie würden alle Anforderungen an die Wärmedämmung übertreffen und seien bereits von Haus aus nachhaltig. Heroal Systeme werden aus recyceltem Aluminium hergestellt und tragen mit hohen Wärmedämmwerten aktiv zur Optimierung der Energiebilanz des Bauprojekts bei, heißt es in einer Mitteilung des Herstellers.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn