Glutz Deutschland GmbH Drückerrosetten, Einsteckschlösser und Drehtürantriebe bei der BAU

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Glutz

Elektronische Zugangssysteme, ein Beschlagportfolio bestehend aus hochwertigen Edelstahl-Designlinien sowie auf Maß gegossene Drücker bietet der Schweizer Hersteller Glutz seinen Kunden an. Bei der Messe BAU werden neue Produkte und Lösungen aus den Bereichen Schloss, Beschlag, dem digitalen Zugang wie auch der Türautomation präsentiert.

Mehr Komfort und Sicherheit versprechen die neuen Einsteckschlösser für den DACH-Markt. Nach Herstellerangaben ist die neue Schlossgeneration untereinander einfach austauschbar und bietet dauerhafte Sicherheit mit vielen Funktionen. Bestehende Türen können ohne aufwendige Umbauarbeiten mit den neuen selbstverriegelnden Schlössern einfach umgerüstet werden. Nach der Markteinführung der ersten Serie sind jetzt auch die manuell verriegelbaren Panik- und Fallenschlösser sowie die zweiflügeligen Vollpanikausführungen mit Selbstverrieglung verfügbar.

Garnituren »Superior« in plastikfreier Verpackung

Mit der Garnitur Linie »Superior« bietet Glutz ein durchgängiges Beschlagportfolio für Vollblatttüren speziell für den deutschen Markt. Die Garnitur-Sets erlauben es, unterschiedliche Türstärken und Anschlagsrichtungen mit nur einem Produkt abzudecken. Auch bei der Nachhaltigkeit punktet das »Superior«-Sortiment: Die Verpackung kommt ganz ohne Plastik aus. Sechs Drückerdesigns stehen zur Wahl und überzeugen mit einfacher Montage sowie dauerhafter Qualität mit der Gebrauchsklasse 4 und einer Dauerhaftigkeit von 1 Million Prüfzyklen. Sie sind erhältlich in den Ausführungen mit Federfunktion nach EN1906 und Feuerbeständigkeit nach DIN 18273. Die Linie »Superior» erweitert die bereits bestehende Garnitur-Linie »Comfort«.


Drückerrosette für dauerhafte Positionierung

Die neue Drückerrosette »5620C« und die Schlüsselrosette »5380C« sorgen laut Hersteller mit einer unsichtbaren Clipsung für eine elegante Optik. Die integrierte Federhochhaltung sorgt nach Unternehmensangaben für die stets perfekte Positionierung der Drücker. Damit eignet sie sich für den Einsatz im gehobenen Wohnbau, Büro- und Verwaltungsgebäuden, wie auch in Schulen und Altersheimen. Die Federhochhaltung stellt die Drückerposition selbst bei schweren Drückern zuverlässig sicher und bewahrt so langfristig den optischen Standard des Objektes. Mit der optimierten drehbar festen Lagerung – »Glutz easyfix« – wirkt die Kraft nicht auf das Schloss, sondern direkt auf die Tür. Zusätzlich bietet »Glutz easyfix« einen zuverlässigen Abziehschutz.

Das Smartphone als Schlüssel

Mit »eAccess Mobile« und der Cloud Lösung können nun auch Türen per Smartphone geöffnet werden. »eAccess Mobile« ist rückwärtskompatibel und funktioniert auch bei bereits verbauten Glutz »eAccess«-Systemen. Die App ist für Android wie auch für Apple Smartphones verfügbar. Mit der zweiten Generation der E-Zylinder präsentiert Glutz zudem mechanische und elektronische Neuerungen sowie ein verfeinertes ergonomisches Design. Dank optimierter Montage und schnellem Batteriewechsel eignen sich die neuen E-Zylinder speziell für den Nachrüstbau in Wohn- und Wirtschaftsbauten.

Drehtürantriebe in vier Ausführungen

Der Bedarf an Sicherheit, Komfort und Hygiene wächst permanent und genau hierfür bietet Glutz ein Komplettpaket für die Türautomation. Automatische Türsysteme sorgen für hindernisfreies Bewegen im ganzen Objekt und sind beim Thema Hygiene eine optimale Lösung für die Umsetzung von Schutzkonzepten. Die neuen Glutz Drehtürantriebe sind in vier Ausführungen erhältlich und sorgen für reibungslose Installation, geringen Wartungsaufwand und einfache Bedienung. Im Zusammenspiel mit den bewährten Glutz Produkten sind alle Komponenten zur Türautomation aus einer Hand in der Schweiz erhältlich.

[21]
Socials