GEZE GmbH GEZE auf der Fensterbau Frontale: Smarte Fassaden für nachhaltige Gebäude

Wenn vom 19. bis 22. März in Nürnberg die Fensterbau Frontale, die Weltleitmesse für Fenster, Türen und Fassaden, ihre Tore öffnet, ist auch GEZE wieder mit dabei: Der Spezialist für moderne Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik zeigt auf gut 320 Quadratmetern seine innovativen Lösungen und Dienstleistungen und präsentiert sich als erfahrener, kompetenter Partner. Der Messeauftritt in Halle 1, Stand 1-513 + 1-313 steht dabei unter dem Motto »Smarte Fassaden für nachhaltige Gebäude«.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: GEZE

GEZE ist vom 19. bis 22. März in Halle 1, Stand 1-513 + 1-313 der Messe Nürnberg zu finden.

»Wir freuen uns sehr, nach sechs Jahren endlich wieder auf der Fensterbau Frontale zu sein«, sagt Angela Staiber, Head of Marketing & Data Management bei GEZE. »Angefangen bei der Halle 1, in der wir zum ersten Mal ausstellen, gibt es viel Neues zu berichten: Neben neuen Tür- und Fensterprodukten zeigen wir unsere Connectivity-Plattform ›myGEZE Control‹ erstmals in Nürnberg und sind gespannt auf interessante Gespräche vor Ort.«

»myGEZE Control«: Vernetzungslösung der nächsten Generation

»Das Highlight auf dem GEZE Messestand ist unser neues Gebäudeautomationssystem ›myGEZE Control‹«, so Angela Staiber. Mit der Vernetzungslösung für smarte Gebäude setzt GEZE auf die Integration von Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik in die verschiedensten Bereiche eines Gebäudemanagements. Dazu nutzt die neue, modulare Plattform den offenen Standard BACnet. »Damit können Facility Manager Gebäude zentral überwachen und steuern, was mehr Komfort und Sicherheit mit sich bringt.« Außerdem kann der Betrieb des gesamten Gebäudes laut GEZE so noch energieoptimierter ablaufen. Verarbeiter, Architekten und Planer können die standardisierte BACnet-Projektierung völlig unabhängig von Dienstleistern und vom eingesetzten Gebäudemanagement-Produkt anwenden. »myGEZE Control« kann in herstellerneutrale Gebäudeleittechnik-, Gefahrenmanagement- und CAFM-Systeme integriert werden.

Volle Sichtbarkeit und Kontrolle: »myGEZE Visu«

Mit »myGEZE Visu« präsentiert GEZE zudem ein neues und umfangreiches Visualisierungs-System als Erweiterung von »myGEZE Control«. Die neue Software bietet eine maßgeschneiderte Visualisierungsmöglichkeit für Bauobjekte, in denen eine Integrationslösung in eine Gebäudeleittechnik nicht möglich oder gewünscht ist.


»myGEZE Visu« bietet Betreibern die Möglichkeit, Daten und Informationen aus dem gesamten GEZE Produktportfolio nutzbar zu machen. Türen-, Fenster- und Sicherheitstechnik werden visualisiert und bedient um Gebäudeabläufe zu optimieren. Vor allem bei RWS- und RWA-Systemen soll »myGEZE Visu« große Vorteile bieten: In einem vordefinierten und intuitiv anpassbaren Alarmkonzept werden die Funktionsfähigkeit sowie Alarmmeldungen von angebundenen GEZE Produkten angezeigt. Ein schnelles und flexibles Eingreifen ist damit von überall möglich. Parallel zur Nutzung von »myGEZE Visu« kann ein beliebiges Gebäudemanagement-System betrieben werden.

»F 1200+«: Raumhohe Fenster einfach bedienen

Auch der Fensterantrieb »F 1200+« wird auf der Fensterbau Frontale zu sehen sein. Denn: Bodentiefe Fenster oder Fenster mit großen Glasflächen, die sehr viel natürliches Licht ins Gebäude lassen, gelten laut GEZE vor allem in hochwertigen Hotel- und Büroräumen sowie in öffentlichen Gebäuden mittlerweile als Standard. Auch bei privaten Bauherren erfreuen sie sich zunehmender Beliebtheit. Mit dem »F 1200+« hat GEZE einen eigenen Fensterantrieb entwickelt, der Dreh-Kipp- und Kipp-Fenster bis 3,50 Meter Höhe, 2,40 Meter Flügelbreite und 200 Kilogramm Flügelgewicht mühelos bewegt. Ein starker, aber leiser Antrieb kann die Fenster in die gewünschte Kipp-Position bringen. Mit dem Bedienelement des Antriebs können Nutzer nach einer Entriegelung das Fenster auch manuell in eine Drehstellung bringen. Außerdem lässt sich der »F 1200+« über die GEZE »IQ box KNX« einfach in automatisierte Steuerungskonzepte integrieren und zum Beispiel mit verschiedenen Lüftungsszenarien versehen. Wie sich der Antrieb mit »myGEZE Control« vernetzen lässt, zeigen die GEZE Experten am Messestand.

»Revo.Prime«: Maximale Designansprüche – minimale Kranzhöhe

Als drittes Messehighlight hat GEZE das Karusselltürsystem »Revo.Prime« im Gepäck. Diese jüngste Premiumlösung für Karusselltüren verspricht maximale Transparenz und moderne Akzente im Eingangsbereich von Hotels, Büros und Verwaltungsgebäuden. Das designorientierte Produkt zeichnet sich durch eine besonders geringe Kranzhöhe und schmale Profilsysteme sowie durch ein verbessertes Laufverhalten aus. Für mehr Begehkomfort sorgt ein bürstenloser Gleichstrommotor (BLDC) mit 1.000 Nm Drehmoment. Gleichzeitig kommt die Karusselltür laut GEZE mit einem deutlich reduzierten Energieverbrauch aus. Verarbeiter profitieren von einer erhöhten elektrischen Sicherheit bei der Installation der Tür und einer einfachen Verkabelung: Die »Revo.Prime« lässt sich ganz leicht via Steckverbindung beziehungsweise Plug-and-Play in Betrieb nehmen. Zudem kann die Tür an gängige offene Gebäudeleitsysteme angebunden werden und ist selbstverständlich mit »myGEZE Control« kompatibel.

 

Firmeninfo

GEZE GmbH

Reinhold-Vöster-Str. 21-29
71229 Leonberg

Telefon: +49-7152-203-0

[21]
Socials