KEIMFARBEN GMBH 65 Produkte von Keim mit Cradle to Cradle-Zertifikaten ausgezeichnet

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: KEIMFARBEN

Insgesamt 65 Produkte aus den Bereichen Fassadenfarben, Innenfarben sowie Holz- und Betonsysteme aus dem Hause Keimfarben sind Cradle to cradle-zertifiziert. Alle Produkte erreichten die Silber-Zertifizierung, in den Kategorien Material Health, Social Fairness und Water Stewardship sogar den Gold-Standard. Die Produkte stehen für über 80% des Absatzes im wichtigsten Sortimentsbereich Farbe. 

Damit steht Planern, Verarbeitern und Bauherrn nun eine umfassende Palette an Cradle to Cradle zertifizierten Farbsystemen zur Auswahl, um Gebäude im Neubau sowie in der Renovierung mit nachweislich kreislauffähigen, gesunden und langlebigen Beschichtungen zu gestalten. Einmal mehr könne Keimfarben so seine Vorreiterrolle in Punkto Nachhaltigkeit unter Beweis stellen.

Das C2C Certified Material Health Certificate Level Gold bestätigt die Einhaltung der streng definierten Bewertungskriterien auf Basis aller Inhaltsstoffe und Bestandteile des Produktes. Eine Gold-Zertifizierung des unabhängigen Cradle to Cradle Products Innovation Institute in San Francisco erhalten ausschließlich Produkte, die keinerlei Substanzen aus dem Verzeichnis verbotener chemischer Stoffe enthalten (list of banned chemicals) und die weder eine Gefahr für die Gesundheit noch für die Umwelt bedeuten.


Seit über 140 Jahren ist Keim nach eigenen Angaben Vorreiter in punkto Nachhaltigkeit und legt höchsten Wert auf den Verzicht problematischer Inhaltsstoffe wie Lösemittel,  eichmacher, Filmschutzmittel oder Konservierungsstoffe. Aufgrund der ökologischen, wohngesunden Performance und der außerordentlichen Dauerhaftigkeit der Produkte war Keim der weltweit erste Hersteller, der nach den natureplus Richtlinien sowohl für Innen- wie für Fassadenfarben zertifiziert wurde. 

Zu den Cradle to Cradle-Bewertungskriterien gehörten außerdem das Energie- und Wassermanagement sowie die soziale Fairness. Seit 2019 produziert Keim an den beiden Produktionsstandorten Diedorf und Alteno zu 100 % mit Ökostrom. Ergänzend werden die Kapazitäten der eigenen Photovoltaik-Anlage weiter ausgebaut. Der Nachweis eines bewussten Umgangs mit Wasser wurde u.a. durch eine Wasserbilanz erbracht. Zur Bewertung der sozialen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, Mitarbeitern und Lieferanten gab es ein UN Global Compact Selbstaudit. 

Nachhaltigkeit ist für Keimfarben nach eigenen Angaben von jeher zentraler Bestandteil des Markenkerns, lange bevor das Thema in die öffentliche Diskussion kam. In der Tradition des Firmengründers A.W. Keim, achtsam auf die Zukunft und die nachfolgende Generation zu blicken, geht Keim mit der Cradle to Cradle Zertifizierung folgerichtig den nächsten Schritt vom linearen zum zirkulären Handeln. „Als führender Spezialist im mineralischen Bautenschutz sind wir gefordert, eine lebenswerte Zukunft vorauszudenken und bereits heute dafür zu handeln.“, so Rüdiger Lugert, Geschäftsführer Keimfarben. „Das Cradle to Cradle Certified-Zertifikat bestätigt, dass wir dieser Verantwortung gerecht werden – nicht nur mit unseren Produkten, sondern auch mit sozialem Engagement innerhalb und außerhalb unseres Unternehmens.“ 

Firmeninfo

KEIMFARBEN GMBH

Keimstraße 16
86420 Diedorf

Telefon: +49 821 4802-0

[3]