GEALAN Fenster-Systeme GmbH Sakrale Architektur wird zu modernem Wohnraum

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: GEALAN

Die Vredeskerk, die über 60 Jahre als Kirche diente, ist heute ein Beispiel dafür, wie aus sakraler Architektur moderner Wohnraum entstehen kann. Großen Anteil an der Verschmelzung von Tradition und Moderne hat das Ganzglas-System Gealan-Kubus.

Im Jahr 1953 erbaut, feiert das beeindruckende Gemäuer der Vredeskerk im niederländischen Tilburg heuer sein 70-jähriges Bestehen. Mehr als 60 Jahre lang wurden in der „Friedenskirche“ - was ihr Name im Deutschen bedeutet - Gottesdienste abgehalten. Inzwischen ist das Kirchengebäude umgewidmet: In akribischer Planung und handwerklicher Meisterleistung sind in der Universitätsstadt Räume modernen Wohnens entstanden. Als funktionales und optisches Scharnier zwischen Tradition und Moderne diente den Planern das Premium-Ganzglas-System Gealan-Kubus.

Thomas Bedaux vom ausführenden Architekturbüro erklärt, warum das Profilsystem genau das richtige für das viel beachtete Renovierungsprojekt war: „Was wir von Anfang an gemacht haben, ist, dass wir die Fenster immer hinter Mauerwerk gesetzt haben, so dass man überhaupt keinen Rahmen sieht. Aus diesem Grund haben wir uns bei diesem Projekt für die Gealan-Fensterprofile entschieden.“ 

In die Seitenschiffe der Backsteinkirche wurden 39 Apartments eingefügt. Das Hauptschiff, in dem früher Gottesdienstbesucher beteten, dient mit seinen hohen Säulen heute als Co-Living-Space für junge Bewohner. Der ornamentfreie Stil der Kirche wirkt unverändert modern. Einziger Eingriff in die bestehende Substanz war die Vergrößerung der Seitenfenster. Der Architekt erläutert die Notwendigkeit: „Die Kirche hatte früher kleine Fenster. Man braucht mehr Tageslicht, als wenn man die Kirche als Kirche nutzt. Also haben wir die Fenster tiefer gemacht. Im ersten Stock hat man somit eine Fensterbank und dann etwa zwei Meter hohe Fenster. Unten hat man bodentiefe Fenster, auch etwa zwei Meter hoch. Wir haben das Mauerwerk verkleinert – man hat dann die Reste der Schnittkanten gesehen. Das haben wir mit Aluminium abgedeckt und hinter dem Mauerwerk das Gealan-Kubus-System angebracht.“ Die neuen Fenster bringen viel Licht ins Innere und nehmen sich in Gealan-acrylcolor Quarzgrau optisch zurück – zugunsten des sakralen Raumgefühls.


Design und Funktionalität verbinden

Innovative Fenstersysteme ermöglichen Bauherren, Architekten und Planern, energieeffiziente Gebäudehüllen mit hohem Designanspruch zu realisieren. Gealan-Kubus sorgt, wie beim anspruchsvollen Projekt Vredeskerk, durch seine minimalen Profilansichten innen wie außen für einen maximalen Glasanteil bei Fenstern und Balkontüren. Mit von außen unsichtbarem Flügel ermögliche das Premiumsystem außergewöhnlich viel Licht in den Räumen, bringt moderne Optik mit, ohne das historische Bauwerk damit zu überladen.
Der Fokus bei der Entwicklung des Fenstersystems Gealan-Kubus wurde auf konsequentes Design gelegt, um Kunden schöne Fenster mit echten Unterscheidungsmerkmalen zu bieten. Aus diesem Grund wurde im Designprozess gänzlich auf Dichtungen am Blendrahmen verzichtet. Damit entstand die anspruchsvolle Aufgabe die unterschiedlichen Funktionen von Glasdichtung und Rahmenanschlagdichtung in einem Dichtungsquerschnitt zu integrieren.

Doch die Optik ist nur die eine Seite der Medaille: Das Ganzglas-System Gealan-Kubus erreicht nach Angaben des Herstellers Bestwerte bei Schlagregendichtheit, Windlast und Luftdurchlässigkeit. Das Systemmaß beträgt sowohl bei der Rahmen-Flügel-Kombination als auch beim Stulp 100mm. Damit verfügen Stulp und seitliche Rahmenteile über die gleiche Ansichtsbreite, was dem Auge des Betrachters Symmetrie und Ästhetik vermittelt.

Historisches Bauwerk erfährt hervorragende Dämmung

Die Mauern der Vredeskerk haben durch ihre neuen Fenster Unterstützung in Sachen Energieeffizienz erhalten: Mit einem geprüften Uf-Wert von 0,88 W/(m²K) erreiche das innovative Ganzglas-System Gealan-Kubus beste Leistungswerte und erfülle darüber hinaus die Kriterien der ift-Passivhaustauglichkeit. Die guten Wärmedämmeigenschaften werden durch ein innovatives Profildesign und den gezielten, Ressourcen schonenden Einsatz der Schaumtechnologie IKD im Rahmenprofil erreicht. Für Fensterhersteller gut zu wissen: Mit der Option STV, der Statischen-Trocken-Verglasung, könne Gealan-Kubus als Premium-System alle Gealan-Innovationen in einem Produkt vereinen.

Architekt Thomas Bedaux ist mit dem Umbau der Vredeskerk in Tilburg sehr zufrieden: „Als wir fertig waren, waren die Leute aus dem Ort sehr glücklich und jetzt ist es ein Denkmal. Es war also 50 Jahre lang eine Kirche, und jetzt wird es für die nächsten 50 oder 100 Jahre Wohnraum sein.“

Firmeninfo

GEALAN Fenster-Systeme GmbH

Hofer Straße 80
95145 Oberkotzau

Telefon: +49 (0) 92 86 / 77-0

[7]