Aktuelles Das Fenster

Gealan präsentiert weiterentwickelte Klassiker beim Internationalen Zukunftsform 2022

Im Fokus des Internationalen Zukunftsforum 2022 standen neben einem Blick in die Zukunft des Fenstermarktes auch Produktneuheiten, Weiterentwicklungen und digitale Lösungen für die Branche. Die Gäste aus ganz Europa konnten sich sowohl vor Ort am Hauptsitz Oberkotzau als auch im Online-Livestream über das Leistungs-Portfolio von Gealan informieren.

Mit Gealan-Kontur wurde dem Fachpublikum ein Premium-Designsystem mit Aluminium-Option vorgestellt und mit Gealan-Comfort eine bodengleiche Schwellenlösung präsentiert, die auf ein aktualisiertes Gealan-Schwellensystem aufsetzt.

Neben den beiden Neuentwicklungen aus dem Hause Gealan wurden im Rahmen des Internationalen Zukunftsforums auch die Besonderheiten und Weiterentwicklungen ausgewählter bewährter Systeme erläutert. Aber auch neue Technologien kamen zur Sprache, zu denen etwa die Smart Home-Lösungen von Texino zählen.

 

Gealan-acrylcolor®: Die PMMA-Oberfläche setzt neue Akzente

Seit mehr als 40 Jahren veredelt Gealan Profil-Oberflächen mit dem Original: Die hochwertige PMMA-Veredelung Gealan-acrylcolor setzt nach Angaben des Unternehmens bereits seit 1980 Standards für Fenster- und Türprofile: farbecht, vielfältig, langlebig und robust wie keine andere. Die Anwendung von Gealan-acrylcolor, eine durch Coextrusion erreichte untrennbare Verbindung von Acrylglas und PVC, werde im hauseigenen Werkzeugbau seit mehr als 40 Jahren konsequent weiterentwickelt und auf eine breite Vielfalt komplexer Geometrien erweitert.

Die farbige Fassadengestaltung mit Gealan-acrylcolor-Fensterprofilen sei stetig in neuen Trendfarben möglich: Aktuell umfasst die Farbpalette bis zu neun Standard-Farbtöne und 50 weitere Sonderfarben auf Anfrage.

Als einziger Systemgeber, so das Unternehmen, hat Gealan PMMA-veredelte Oberflächen in Metallic-Farbtönen im Sortiment – und garantiert einen optimalen, gleichmäßigen Farbauftrag mit Metallic-Pigmenten. Inklusive der Trendfarben DB 703 und Silber in der Standard-Farbpalette.

Im Rahmen des Internationalen Zukunftsforums konnten Gealans Produktentwickler eine Erweiterung der trendigen Metallic-Töne von Gealan-acrylcolor verkünden. Neu im Sortiment sind nun die Farbtöne Gold, Bronze und Perlbeige ähnlich RAL 1035 mit Metallic-Effekt.

Durch die richtigen Kombinationen der Oberflächen Gealan-acrylcolor am äußeren und Dekorfolien am inneren Rahmen können so Fenster entstehen, die die Architektur des Gebäudes und die Einrichtung der Innenräume ergänzen und hervorheben. Trendbewusst und doch zeitlos können so gestalterische Visionen umgesetzt werden.

Gealan-Linear: Das neue Design-Allroundsystem im 74 mm-Segment

Seit Herbst 2021 ist es verfügbar, fast zwei Millionen verkaufter Profilmeter zeigen bereits jetzt: Gealans neues Allround-System im 74 mm-Segment ist im Markt angekommen. Das Profilsystem Gealan-Linear könne mit modernem Design punkten: klar, geradlinig und schnörkellos, ist in den Ansichten schmal und ermöglicht viel Licht in den Innenräumen. Zudem stecke dem neuen 74mm-Allrounder alles, was Architekten, Fensterhersteller, Bauherren und Renovierer von einem zeitgemäßen und zuverlässigen System erwarten.

Optisch soll Gealan-Linear ideal zu aktuellen Bau-Trends passen. Sein Auftreten sei klar, kantig, kompromisslos modern. Sein äußeres Erscheinungsbild werde innen konsequent fortgesetzt: Passende Glasleisten und klare Linien bei den Flügeln formen in den Räumen ein ebenso auffallend geradliniges Pendant zur Fassade.

Gealan-Linear könne auch mit technischen Details überzeugen, die hervorragende Dichtigkeit, Wärmedämmung sowie Schall- und Einbruchschutz gewährleisten. Dafür sorgen seine drei durchgängigen Dichtebenen und Anschlagdichtungen an Rahmen und Flügel. Innovativ ist die Konstruktion der dritten, mittleren Dichtebene. Gealan-Linear komme somit als leistungsstarkes Mitteldichtungssystem auf Basis einer schmalen Bautiefe von 74 mm daher.

Bei aller technischen Finesse bleibt Gealan-Linear nach Angaben des Herstellers jederzeit verarbeitungsfreundlich und ist zudem universell einsetzbar. Mit seiner Bautiefe von 74 mm ist das System sowohl für Neubau- als auch Sanierungsprojekte bestens geeignet.

Das System Gealan-Linear beschreibt der Hersteller als optisch und haptisch äußerst vielseitig. Mit Dekor- und Unifarbfolien sind verschiedenste Ausführungen möglich: Wahlweise außenseitig foliert mit innenseitig klassisch weißer Oberfläche, beidseitig foliert für besonders hochwertige Optik oder mit unterschiedlichen Folienfarben außen und innen für mehr Flexibilität und individuelle Farbwünsche. Auch verschiedene Oberflächenstrukturen sind im 74 mm-Profilsystem umsetzbar: So lasse sich Gealan-Linear durch Folien klassischer Struktur genauso veredeln wie durch matte Folien oder Folien mit RealWood-Oberfläche. Bei der Auswahl des Grundkörpers stehen neben weißen, lehm- und karamellfarbenen auch graue Grundkörper zur Verfügung. Auch ein weiteres optisches und haptisches Highlight wurde im Rahmen des Internationalen Zukunftsforum bereits angekündigt: Gealan-Linear soll zu einem späteren Zeitpunkt mit Aluminium-Schale erhältlich sein.

Ein stetiger und konsequenter Systemausbau ist auch bei Gealan-Linear angesagt: Neben den Fensterprofilen für alle Einbausituationen bietet Gealan passende Haus- und Terrassentürensysteme an. Schiebe-Lösungen im Gealan-Linear-Design gehören ebenso dazu: Im System Gealan-Smoovio steht ein optisch passender Schiebeflügel zur Verfügung. Kein Stückwerk und keine Kompromisse also bei der Optik - das Design ist aus einem Guss.

Gealan-Kubus: Das erstklassige Ganzglas-System in der Praxis

Innovative Fenstersysteme soll Bauherren, Architekten und Planern attraktive Möglichkeiten eröffnen, um energieeffiziente Gebäudehüllen mit hohem Designanspruch zu realisieren. Gealans Vorzeige-System hier sei das Ganzglas-System Gealan-Kubus. Es sorge durch seine minimalen Profilansichten innen wie außen für einen maximalen Glasanteil bei Fenstern und Balkontüren. Ohne sichtbaren Flügel unterstütze es ein modernes Gebäudedesign in Ganzglas-Optik und ermöglicht einen hohen Lichtanteil. Neuestes eindrucksvolles Bauprojekt, in dem Gealan-Kubus eingesetzt wurde, ist die Vredeskerk im niederländischen Tilburg. Dort wird das Gebäude, eine ehemalige Friedenskirche und Sakristei, aktuell in 39 eigenständige Studios und zwei Erdgeschoss-Wohnungen umgewandelt.

Der Fokus bei der Entwicklung des Fenstersystems Gealan-Kubus sei auf konsequentes Design gelegt worden, um Kunden schöne Fenster mit echten Unterscheidungsmerkmalen zu bieten. Aus diesem Grund habe man im Designprozess gänzlich auf Dichtungen am Blendrahmen verzichtet. Damit entstand die anspruchsvolle Aufgabe die unterschiedlichen Funktionen von Glasdichtung und Rahmenanschlagdichtung in einem Dichtungsquerschnitt zu integrieren.

Gealan-Kubus erreicht nach Angaben des Herstellers Bestwerte bei Schlagregendichtheit, Windlast und Luftdurchlässigkeit. Das Systemmaß beträgt sowohl bei der Rahmen-Flügel- Kombination als auch beim Stulp 100mm. Damit verfügen Stulp und seitliche Rahmenteile über die gleiche Ansichtsbreite, was dem Auge des Betrachters Symmetrie und Ästhetik vermitteln soll.

Mit einem geprüften Uf-Wert von 0,88 W/(m²K) erreicht das innovative Ganzglas-System Gealan-Kubus beste Leistungswerte und erfüllt darüber hinaus die Kriterien der ift-Passivhaustauglichkeit. Die ausgezeichneten Wärmedämmeigenschaften werden durch ein innovatives Profildesign und den gezielten, Ressourcen schonenden Einsatz der Schaumtechnologie IKD im Rahmenprofil erreicht. Mit der Option STV, der Statischen-Trocken-Verglasung, vereint Gealan-Kubus als Premium-System alle Gealan-Innovationen in einem Produkt.


Klebetechnologien: Neue Methoden in Trockenverklebung STV und Nassverklebung

Die Klebetechnologie im Fensterbau gewinne zunehmend an Bedeutung. Durch die Hinzunahme der Nassklebetechnik erweitert Gealan sein Angebot im Bereich innovativer Technologien. Gealan bietet nun als einziges Systemhaus im Markt, so das Unternehmen, den Zugang zu unterschiedlichen Klebetechnologien für seine Profilsysteme an und unterstützt mit passenden Produkten und Anwendungstechnik.

Die Klebetechnik bringe einige Vorteile mit sich. Fensterelemente sind größer und mit verbesserter Statik umsetzbar, mehr Glasfläche, schmale Ansichten - und damit modernes Design - werden möglich, die Verwindungssteifigkeit und Formstabilität der Fenster erhöht sich. Geklebte Fenster sollen aber auch den Serviceaufwand reduzieren. Zudem bringen sie zusätzliche Transportsicherheit und helfen, bei einem möglichen Verzicht auf Stahlaussteifungen Gewicht einzusparen. 

STV (Statische-Trocken-Verglasung):

In Kombination von STV mit klassischen Stahlaussteifungen werde die Fensterstatik verbessert und es können erweiterte Elementgrößen realisiert werden. Zeitaufwändige Ein- und Nachstellarbeiten am Fenster lassen sich auf ein Minimum reduzieren. Durch ein breites Lieferprogramm von Flügelprofilen mit werksseitig aufgebrachtem STV-Band erhalte der Fensterhersteller eine hohe Flexibilität und könne auch kleinere Auftragsgrößen mit STV-Technik ausstatten.  

STV von Gealan mache den Einstieg in die Klebetechnik leicht. Auch nach langem Gebrauch schließen Fenster mit STV-Technik passgenau und der Bedienkomfort wird erhöht.

Nun wird die bewährte STV-Technik weiterentwickelt, mit dem Ziel einer Verglasung ohne Benetzung der Elemente. Beim Einsatz von STV sei es nun möglich, den Verglasungsablauf zu beschleunigen im Vergleich zum bisherigen System mit Bandbenetzung. Die Scheibe werde mittels spezieller Glasfalzeinlagen kurz vor der Klebefläche gehalten und könne dann im Flügel positioniert werden. Nach erfolgter Ausrichtung des Glases werde mittels Glashebel das Glas an das Klebeband gedrückt und fixiert. Diese Technik wurde über zwei Jahre hinweg zusammen mit Pilotkunden entwickelt, verprobt und aktuell zur Umsetzung gebracht.

Nassverklebung:

Gealan habe nun zusätzlich die Technologie des Nassklebens in seine aktuellen Systeme integriert. Voraussetzung dafür war die Entwicklung neuer Profilgeometrien mit einem für das Nassverkleben optimierten Glasfalz. Die Portfolios der Systemplattformen S 9000, Gealan-Linear und Gealan-Kontur wurden jetzt um diese Profile ergänzt.

Beim Nassklebeverfahren kommen ausschließlich Klebesysteme zum Einsatz, die über eine RAL-Zulassung verfügen. Mit den Klebstoff-Herstellern wurden sowohl Klebeverhalten als auch Verträglichkeiten ihrer Produkte mit Gealan-Profilen umfassend abgeprüft. Ebenso wurden in der Plattform S 9000 alle Elementprüfungen durchgeführt und bestanden, die für eine RAL-Klebesystem-Zulassung notwendig sind. Im Mai 2022 ist wurde folglich das RAL- Gütezeichen für Flüssigkleben für die Gealan-Systemplattformen S 9000 erteilt, Gealan-Linear und Gealan-Kontur folgen.

FIRMENINFO

GEALAN Fenster-Systeme GmbH

Hofer Straße 80
95145 Oberkotzau

Telefon: +49 (0) 92 86 / 77-0

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn