Ewifoam E. Wicklein GmbH Designböden mit schallschluckender Akustikunterlage

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Ewifoam E. Wicklein

Als Spezialist für Bodenunterlagen ist Ewifoam, eine Tochterfirma des polnischen Bodenherstellers Decora, schon lange am Markt etabliert. Seit 2023 bietet Ewifoam die von Decora in Europa produzierten SPC-Designböden mit integriertem Trittschall – dem 1,3 mm starken »Acoustic-Layer« – an. Speziell für den Verbund mit den »HD Mineral Core«-Bodenbelägen der Marke »Arbiton« entwickelt, bietet diese Kombination eine deutliche Schallreduzierung. Beispielsweise die Kollektion »Woodric« ist somit dekorgleich als Klick-System mit und ohne integrierten Trittschall erhältlich und für den Einsatz in allen Wohnräumen geeignet.

Die steigende Nachfrage nach Bodenbelägen mit integriertem Trittschall auf dem Markt hat Decora/Ewifoam erkannt. Als Spezialist für Bodenunterlagen und Designböden mit mineralischem Kern hat man sich zum Ziel gesetzt, das eigene Bodenportfolio mit dem bestmöglichen Trittschallprodukt zu kombinieren. Im hauseigenen Labor wurde hierfür viel Zeit in die Entwicklung und in diverse Testreihen gesteckt, weil man keine Einbußen bei der Haltbarkeit der eigenen »HD Mineral Core«-Designböden akzeptieren wollte. Das Ergebnis wird am Entwicklungs- und Produktionsstandort in Polen in der Nähe von Posen produziert und ist in den Kollektionen »Arbiton Woodric Acoustic« (5,3 mm Stärke) und »Amaron Wood Acoustic« (6,3 mm Stärke) in ­Eichenholzdekoren, zum Großteil mit täuschend echter Synchronprägung, der »Real Wood Structure«, erhältlich.


Konzipiert für angenehme Akustik

Der innovative »Aculay« basiert auf zweifach extrudiertem XPS Material, welches mit einer Stärke von 1,3 mm an der mineralischen Trägerplate der SPC-Dielen befestigt ist. Die besondere Prägung der neuartigen Akustik-Unterlage verbessert zusätzlich die akustischen Eigenschaften des Bodens. Der Trittschall wird um 21 dB (10 dB Δ lin) reduziert, so dass die Geräuschentwicklung im Raum besonders gering ist. U. a. bei spielenden Kindern oder Pumps steigert eine schallschluckende Bodenlösung den Raumkomfort erheblich.

Die trittschalldämmenden Eigenschaften nach EN ISO 10140 wurden von TFI – dem Institut für Bauprodukte mit Schwerpunkt Innenausbau Boden – Wand – Decke – Innenraum, umfassend geprüft und zertifiziert. »Arbiton Acolay«-Produkte mit 4 + 1,3 mm wurden hierzu in den TFI-Laboren in Aachen akkreditierten Prüfungen unterzogen.

Das Besondere an »HD Mineral Core«-Designböden – sie sind wärmedurchlässig wie keramische Fliesen. Diese positive Eigenschaft wird durch den 1,3 mm starken, an der Unterseite haftenden Acoustic-Layer nicht negativ beeinflusst. Mit einem Wärmedurchlasswiderstand R von 0,042 m² K/W sind auch die »Acoulay«-Beläge optimal geeignet für Fußbodenheizungen und extrem wärmedurchlässig. Der Hersteller verweist insbesondere auf die Eignung seiner Beläge zur energetischen Sanierung und zum Bau von Nullemissionsgebäuden in Kombination mit modernsten Fußbodenheizungssystemen. Mit der Wahl von »Arbiton Woodric Acoustic« und »Amaron Wood Acoustic«-Designböden spart der Endverbraucher jährlich Heizkosten ein. Die thermische Dimensionsstabilität dieser Böden beträgt 0,05 Prozent, was auf 10 m Bodenlänge eine Ausdehnung von nur 5 mm bedeutet. Bei Wärmeentwicklung durch direkte Sonneneinstrahlung oder Fußbodenheizungen verändern die Dielen ihre Abmessungen nicht.

»Arbiton Amaron Wood EIR« im Dekor »Montana Eiche« mit synchrongeprägter Echtholzstruktur.

Recyclelbare SPC-Dielen mit »Aculay«

Nachhaltigkeit und Recycling spielen bei Decora/Ewifoam in allen Bereichen eine zentrale Rolle. Daher wurde die Produktion der »Acoustic«-Beläge so konzipiert, dass sie komplett am Stück in den Produktionskreislauf zurückgeführt werden können. Die »Acoustic«-Böden werden nach dem Schreddern und Mahlen wieder zu neuen »Arbiton«-Designböden verarbeitet und sind somit 100 Prozent recyclebar. Dabei muss der»Acoustic«Layer nicht mit zusätzlichem Wasser- und Energieverbrauch oder Lösungsmitteln von der mineralischen Trägerplatte gelöst werden. Außerdem produziert der Hersteller seine Waren zum Großteil aus Rohstoffen natürlichen Ursprungs – wie Mineralien sowie aus Recyclat.

Die 24 »Woodric Acoustic« und 14 »Amaron Wood Acoustic«-Designbeläge mit integriertem »Acoustic-Layer« sollen sowohl die optischen, als auch die qualitativen Ansprüche der Kunden erfüllen. Die kollektionsübergreifende spezielle »Antiscratch-Titanium«-Beschichtung schützt die Dielen mit Design-Fase zuverlässig vor Kratzern, ohne das matte Finish der Oberfläche zu beeinflussen. Die beliebten Eichen-Dekore werden von einem eigenen Designteam anhand aktueller Marktrends entwickelt. Jede Kollektion verfügt über zehn einzigartige Dielen, wodurch Wiederholungseffekte in der Fläche minimiert werden. Die Dielen mit Välinge-Verriegelungssystem lassen sich auch mit dem integrierten »Acoustic-Layer« einfach verlegen und versprechen zuverlässigen Halt für viele Jahre.

WISSENSWERTES...

Made in EU – SPC-Designböden der Marke »Arbiton« werden von ­Decora im polnischen Sroda Wielkopolska, nahe Posen, produziert und auf dem DACH-Markt ausschließlich von der Tochtergesellschaft Ewifoam E. ­Wicklein vertrieben. Am Standort in Polen werden die Trittschall- und Boden-Produkte im Technologielabor entwickelt und auf modernsten Produktionsanlagen hergestellt. Erst 2023 hat Decora den Maschinenpark für die Produktion stark ausgebaut. Aufgrund des wachsenden Portfolios wurde 2022 bereits ein neues Logistikzentrum unweit der Produktionsstätte errichtet. Kurze Wege stehen hier im Vordergrund. Nach den Krisen der letzten Jahre und den langen Lieferzeiten aus Asien, setzt der seit 2005 an der Warschauer Börse notierte Hersteller nun auf die Produktion seiner Waren im eigenen Land und bietet sich dem Handel somit als sichere und schnelle europäische Bezugsquelle für Bodenunterlagen, Designböden, Fußbodenleisten und Bodenprofile an.

[32]