Aktuelles Die Türe Gestaltung & Technik

ECLISSE: Wandbündiges Türsystem für moderne Stadtvilla in Venetien

Individuell und außergewöhnlich präsentiert sich die moderne Villa in der malerischen Kleinstadt Pordenone in Norditalien. In Fertigbauweise erstellt, räumt sie auf mit alten Vorurteilen und beweist, dass Fertighäuser nicht von der Stange kommen müssen. Das Planungskonzept setzte auf konsequenten Minimalismus in der Innenarchitektur. Mit den wandbündigen Türsystemen von Eclisse konnte das Konzept erfolgreich umgesetzt werden.

Die Bauherren hatten von Anfang an sehr klare Vorstellungen von ihrem Traumhaus. Entsprechend lang war die Liste mit Vorgaben an den Architekten Filippo Caprioglio. Geplant war eine exklusive Stadtvilla auf 500 m² Wohnfläche, die die Bühne für einen exklusiven Wohnstil mit Faible für Purismus werden sollte.

Holzbauweise für ökologisch nachhaltiges Bauen

Da die Bauherren möglichst ökologisch nachhaltig bauen wollten, fiel die Entscheidung auf eine mit Stahlelementen kombinierte Holzbauweise. Bevor der Startschuss für den Neubau fallen konnte, galt es noch ein fast sechzig Jahre altes Wohnhaus vollständig abzureißen. Der Grundriss des Vorgängerbaues sollte weitgehend übernommen werden.

Die Planung sah vor, an der südlichen Fassade eine drei Stockwerke hohe Konstruktion aus Glas und Stahl zu errichten. Dieser gigantische Kubus sollte als architektonisches Highlight das Treppenhaus beherbergen und damit alle drei Stockwerke verbinden.

Farbkonzept in Weiß und Braun

Beim Farbkonzept der Räume setzte der Architekt auf Weiß, das er mit dem warmen Braunton des Eichenparketts kombinierte. Ein gelungener Kontrast, der den Räumen einerseits Helligkeit und Klarheit verleiht und mit dem Werkstoff Holz gleichzeitig für Behaglichkeit und optische Wärme sorgt. Dieser Kontrast zieht sich konsequent durch die gesamte Innenraumgestaltung. Sogar die Bäder und die Küche wurden mit dem Eichenparkett ausgestattet.


Holzvertäfelungen mit wandbündigen Türen

Als ein wesentliches Gestaltungselement verbaute Caprioglio weiße Holzvertäfelungen in den Fluren und in den Schlafzimmern. Optisch modern anmutend, verbergen sie geschickt verschiedene Funktionsbereiche.

So wurde auch ein Großteil der Türen hinter maßgeschneiderten Wandvertäfelungen angebracht. Aufgrund der wandbündigen Eclisse-Türsysteme aus der Serie »Syntesis Collection« konnte hier das Konzept vom architektonischen Minimalismus perfekt umgesetzt werden. Zahlreiche Wände und Türen in den Fluren, Badezimmern und zwei der Schlafzimmer sind in diesem Wanddesign gestaltet.

Dazu erklärt der Architekt: »Nach unserem Planungskonzept sollten die Türen sich perfekt in die Designsprache dieses Projektes integrieren und nicht das Raumbild dominieren. Mit Eclisse haben wir einen Hersteller gefunden, der dank seiner besonderen Systeme eine maximale Gestaltungsfreiheit ermöglicht. So gelang es uns, perfekte Übergänge zwischen Türen und Wänden zu schaffen.«

Zum Einsatz kamen hier sowohl wandbündige Drehflügeltüren als auch in der Wand laufende Schiebetüren. In anderen Räumen dagegen fiel die Wahl auf Türblätter, die komplett auf Zierelemente verzichten und damit den formalen Purismus des gesamten Bauwerkes widerspiegeln.

Einladende Küche mit offenem Wohnbereich

Um ein großzügiges Ambiente zu schaffen, sind Küche und Wohnbereich offen miteinander verbunden. Der hohe Sichtdachstuhl mit weiß lasierten Holzbalken bildet einen gekonnten Rahmen um das Wohnensemble und verspricht Gemütlichkeit pur. An die Küche grenzt eine großzügige Terrasse, von der man eine einzigartige Aussicht auf die Karnischen Alpen hat.

En-Suite-Konzept für Schlafzimmer und Bäder

Sämtliche Schlafzimmer, davon zwei Doppelbettzimmer, befinden sich in den unteren beiden Stockwerken und sind als Suiten konzipiert. Dazu gehören jeweils begehbare Kleiderschränke, ein eigenes Badezimmer und ein Fitnessbereich. Als wahre Wohlfühloase entstand das großzügige Badezimmer im zweiten Stockwerk mit edler Marmorbadewanne und den ausladenden Marmorwaschtischen. J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss