Aktuelles Innenausbau

ECLISSE: Minimalismus pur - Wandbündige Sockelleistenprofile

In der Architektur ist eine reduzierte Formensprache angesagt, die sich auf das Wesentliche beschränkt. Bei der Raumgestaltung setzen Architekten auf wandbündige Türen und Zargen, die optisch mit der Wand verschmelzen. Bei diesem Gestaltungskonzept gilt es auch die Sockelleisten zu berücksichtigen. Eclisse, Hersteller von Schiebetür-Systemen, bietet wandbündige Sockelleistenprofile an, mit denen sich ein harmonischer Übergang von der Wand zum Boden gestalten lässt.

Für die Sockelleiste wird im Wandfußbereich eine Aussparung zur Anbringung der Aluminiumprofile vorgesehen. Diese Arbeit erfolgt vor den Verputzarbeiten, beziehungsweise vor der Befestigung von Gipskartonplatten und der Bodenverlegung.

Die Aluminiumprofile bestehen aus drei Kammern, die für eine besonders hohe Festigkeit sorgen. Sie lassen sich dank der speziellen Anschlussstücke einfach und präzise miteinander verbinden. Dadurch ist die Montage der Sockelleiste laut Aussage des Herstellers auch zum Beispiel entlang von Stufen und Wohnungstreppen recht einfach zu realisieren. Die 60 mm hohen Profile eignen sich laut Eclisse für Sockelleisten mit einer Höhe von 58 mm und sind mit der Produktlinie »Syntesis Collection« aus dem Sortiment des Herstellers problemlos kompatibel.

Weitere Vorteile wandbündiger Sockelleisten

Nicht nur optisch seien die wandbündigen Sockelleisten ein Highlight, so der Hersteller. Sie bieten auch den Vorteil, dass Möbel direkt an die Wand gerückt werden können. So entsteht ein noch sauberer und aufgeräumterer Gesamteindruck im heimischen Wohnbereich. Ein weiterer Vorzug ist laut Hersteller, dass damit Staubablagerungen der Vergangenheit angehören sollen, denn auf der Fußleistenkante kann sich kein Schmutz mehr absetzen, was viel Zeit, aber eben auch Aufwand bei der regelmäßigen Reinigung im Haushalt einspart.    J


 

Nach oben
facebook Instagram twitter rss