Aktuelles Die Türe

ECLISSE: Schiebetüren sorgen für Licht und Weite

Für eine luxuriöse Innenarchitektur in einem Wohnkomplex im finnischen Tampere kamen die Schiebetüren von Eclisse zum Einsatz. Dabei konnten die Architekten aus einer großen Bandbreite an Modellen und Abmessungen zurückgreifen.

Mitten im Bahnhofsviertel, im Zentrum der Stadt Tampere, steht das neue Hochhaus »Luminary« mit seinen 21 Stockwerken, das in der heimischen Architekturszene als Vorzeigeprojekt gilt. Mit »Luminary« sollte der Traum vom Wohnen im Luxussegment wahr werden. Daher hatten außergewöhnliche Technik und höchste Verarbeitungsqualität – sowohl innen als auch außen – oberste Priorität bei der Umsetzung und Ausstattung.

Licht und Weite: Diese beiden Faktoren bestimmten ganz entscheidend das Raumkonzept im Innenbereich. Alle Apartments sollten angenehm lichtdurchflutet sein und gleichzeitig ein Gefühl von Weite vermitteln. So erhielten Fenster und Türen eine Schlüsselrolle im Gesamtkonzept. Als Konsequenz wurde der gesamte Bau mit großen Fensterflächen ausgestattet. Zudem legten die Architekten in den Apartments viel Wert auf Sichtachsen: Die Türen der jeweils angrenzenden Räume wurden so geplant, dass der Blick von jedem Raum aus in verschiedene Himmelsrichtungen schweifen kann. Um diesen Effekt optimal umzusetzen, fiel die Wahl der Architekten auf Innenwand-Schiebetüren.


Qualität und Funktionalität entscheiden

Hier kam Eclisse mit seinem umfangreichen Sortiment an Schiebetürensystemen ins Spiel. Anna Katriina Tilli, die Innenarchitektin vom Architekturbüro MAK, erklärt: »Die Dimensionierung von Türen kann eine große Herausforderung sein. In diesem Fall war die breite Auswahl an verfügbaren Modellen und Abmessungen von Eclisse eine besondere Hilfe.«

Entscheidend für das Planungsteam war, dass beim Öffnen der Tür die Türblätter in der Wand verschwinden und damit für das Auge unsichtbar sind. Der Raum wirkt somit aufgeräumt, kein Türblatt versperrt die Sicht. Zudem gewinnt der Raum an verfügbarer Stellfläche, denn Möbel können auch dort aufgestellt werden, wo sich normalerweise der Schwenkbereich des Türblatts befindet. Ebenso überzeugten die Eclisse Schiebetüren in puncto Qualität. So erläutert Architekt Tavilampi: »Die Entscheidung für Eclisse Innenwand-Schiebetüren war eine klare Entscheidung, da der Standort sehr hohe Qualitätsanforderungen stellte.«

Die Innenarchitekten Tilli und Vesanen zeigten sich sehr dankbar für die zeitnahe Unterstützung durch Eclisse in allen Fragen, die während des Planungsprozesses auftauchten. Auch die Bauarbeiter vor Ort konnten bei der Installation auf die Hilfe der Eclisse-Mitarbeiter zählen. Beim Innenraumkonzept gibt die Farbe Weiß den Ton an und spielt mit schwarzen Kontrasten. Helle Holzarten wie Ahorn, Fichte und Kiefer lockern mit ihrer natürlichen Ausstrahlung das Ambiente auf. Sie sind die Favoriten für die Boden- und Deckengestaltung und finden sich an den ein oder anderen Möbelstücken wieder.        J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn