Baier GmbH Designstarkes Lichtmanagement

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Baier

Die markante Fassade aus Holz und Faltschiebeläden aus dunklem Metall macht den euen Firmensitz von Simma Electronic im österreichischen Vorarlberg zu einem Hingucker. 100 Faltschiebeladen-Anlagen mit flächiger Lochblechfüllung der Firma Baier ermöglichen an heißen Tagen eine angenehmes Arbeitsklima – und sorgen trotzdem für Tageslicht in den Innenräumen.

Mit einer Investition von rund 10 Mio. Euro bietet der neue Firmensitz des Spezialisten für Software in der Baustoffindustrie Simma Electronic in Egg eine moderne Arbeitsatmosphäre für bis zu 60 Mitarbeiter. 100 zweiflügeligen Faltschiebeläden aus schwarz eloxiertem Lochblech von Baier tragen zur designorientierten Optik des Firmenbaus bei und sorgen für Hitzeschutz. Eine Besonderheit der Anlage: Baier lieferte die Module inklusive eines 24V-Antriebs pro Anlage; die Entwicklung der Steuerung, mit der sich die Faltläden öffnen und schließen lassen, übernahm Simma.


Ausgeklügeltes Tageslichtmanagement

Damit die Mitarbeiter in den oberen Büroräumen vor starkem Lichteinfall geschützt werden, wurde Baier mit der Umsetzung einer Faltschiebeladen-Anlage beauftragt, die gleichzeitig Teil der Fassadengestaltung sein sollte. 100 zweiflügelige Anlagen mit Füllungen aus modernem Lochblech und stabilen Aluminiumrahmen fertigte der Sonnenschutz-Spezialist. Die Besonderheit: Die Faltschiebeläden wurden vor die Holzfassade gesetzt und ziehen sich wie ein Band um das oberste Stockwerk. Die Füllungen bestehen aus modernem und widerstandsfähigem Lochblech. Weil die geschlossenen Module ein Zick-Zack-Muster bilden, bleibt sogar bei verschlossener Front eine abwechslungsreiche Optik erhalten. Im komplett geöffneten Zustand dagegen parken Klappläden platzsparend seitlich vor dem dazugehörigen Fenster. J