Aktuelles Industrie- und Gewerbebau Arbeitsschutz / Arbeitssicherheit

WernerCO »Eine durchdachte Lösung für den Höhenzugang«

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: WernerCO

Mit dem »Werner Tower 3T« bringt WernerCo (D-Vertrieb über Zarges) ein neuartiges Rollgerüst auf den Markt, das es Arbeitern ermöglicht, in kürzester Zeit eine Arbeitshöhe von 7,55 Metern zu erreichen. Der komplette Aufbau erfolgt laut Hersteller unkompliziert in etwa zehn Minuten.

Der »Werner Tower 3T« bietet mit seinem innovativen Design und seinen durchdachten Funktionen eine sichere und praktische Lösung in verschiedenen Arbeitsumgebungen, heißt es in einer Pressemitteilung von WernerCo. Egal ob bei Arbeiten in großen Höhen, längeren Projekten oder Situationen, die eine stabile Plattform erfordern – das leicht zu handhabende Rollgerüst hält Profis den Kopf frei, um Tätigkeiten an höher gelegenen Arbeitsplätzen mit Leichtigkeit zu erledigen.

Weniger Gewicht, bequemer Aufbauprozess und maximale Effizienz

Höbke Thomssen, Produktmanagerin für Gerüste bei Vertriebspartner Zarges, erläutert den Entwicklungsprozess:  »Der ›Werner Tower 3T‹ wurde in enger Zusammenarbeit mit Handwerkern aus verschiedenen Gewerken entwickelt, um den spezifischen Herausforderungen der Branche gerecht zu werden. Zeitmangel, anspruchsvolle Aufgaben, Personalengpässe und der regelmäßige Wechsel der Einsatzorte waren unter anderem zentrale Aspekte, die wir bei der Entwicklung des Rollgerüsts speziell für Handwerker berücksichtigt haben. Mit dem ›Werner Tower 3T‹ bieten wir Handwerkern eine durchdachte  Lösung für den Höhenzugang, die ihnen dabei hilft, ihre Projekte erfolgreich umzusetzen.«

Wenn das Rollgerüst verschoben werden muss, kann es dank Klappmodul komprimiert werden.

Im Vergleich zu ähnlichen Modellen auf dem Markt zeichnet sich der »Werner Tower 3T« nach Herstellerangaben durch ein rund 30 Prozent geringeres Gewicht aus. Zusätzlich zur leichten Bauweise unterstützt das praktische Aufbauhilfesystem des den zügigen Aufbau. Anstatt auf die Hilfe eines Kollegen angewiesen zu sein, können die Rahmenteile mithilfe des Aufbauhakens selbst nach oben gereicht und an der Gerüstseite eingehängt werden. So haben Handwerker alles zur Hand, um den Höhenzugang mühelos eigenständig auf- und abzubauen.

Dank der neuen 3T-Methode »Through the trapdoor« kann das Gerüst im Sitzen und mit geöffneter Plattform aufgebaut werden. Die Gerüstplattformen des »Werner Tower 3T« sind in einem Abstand von 2 m angeordnet. In sitzender Position werden die Geländer- und Kniestreben von hier aus angebracht, sodass ein sicheres Aufstehen möglich ist. Diese Aufbaumethode soll es dem Anwender ermöglichen, sich voll und ganz auf den schnellen Aufbau zu konzentrieren.


Leichter Auf- und Abbau

Doch der »Werner Tower 3T« überzeugt nicht nur beim Auf- und Abbau durch leichte Handhabung und gute Unterstützung. Auch der Transport und der Wechsel des Einsatzortes gestalten sich einfach, so Werner- Co. Wenn das Gerüst verfahren werden muss, kann es dank Klappmodul komprimiert werden und mithilfe leichtgängiger Rollen bequem zum nächsten Einsatzort geschoben werden. Dabei kann das komprimierte Gerüst als Transportmittel für Arbeitsmaterialien genutzt werden. Werner bietet das Gerüst in verschiedenen Ausführungen an, um den optimalen Support in jedem Gewerk zu gewährleisten. Je nach benötigter Arbeitshöhe kann der  »Werner Tower 3T« mit vier unterschiedlichen Ergänzungspaketen erweitert werden, um Arbeitshöhen von 2,55 bis 7,55 m zu erreichen. Mit dieser Flexibilität sollen Handwerker das Gerüst optimal an ihre individuellen Anforderungen anpassen können. Der »Werner Tower 3T« erfüllt alle wichtigen Anforderungen an vorgabenkonforme Auf- und Abbauarbeiten am Gerüst gemäß EN 1004-2. Somit können Handwerker ohne Sorgen die gesetzlichen Vorschriften einhalten und ihre Zeit und Energie für das Wesentliche sparen.

[73]
Socials