Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Vandersanden: Rudi Peeters wird Nachfolger von Jean-Pierre Wuytack als CEO

Nach einer 40-jährigen Karriere wird Jean-Pierre Wuytack im Laufe dieses Jahres als CEO des Ziegelherstellers Vandersanden in den Ruhestand gehen. Rudi Peeters, derzeit noch General Manager ICT (Informations- und Kommunikationstechnik) bei der KBC Bank, wird zum 1. Oktober die Nachfolge von Wuytack als CEO antreten. Unter Peeters' Leitung will Vandersanden Innovation und Nachhaltigkeit weiter ausbauen. Wuytack leitet das Familienunternehmen seit insgesamt 33 Jahren.

Nach seinem Biologiestudium an der KU Leuven begann Rudi Peeters 1986 seine Karriere bei der KBC. Im Laufe der Jahre war er unter anderem für ICT, Electronic Banking und Marketing zuständig. Im Jahr 2011 ernannte ihn die Bank zum General Manager ICT (CIO). Ab 1. Oktober 2021 wird Peeters die Nachfolge von Jean-Pierre Wuytack als CEO bei Vandersanden antreten.


Unter der Führung von Jean-Pierre Wuytack entwickelte sich Vandersanden von einem lokalen Unternehmen zu einem der europäischen Marktführer in der Ziegelbranche. Dank Wuytack profilierte sich das Unternehmen auch als Vorreiter in Sachen Innovation und Nachhaltigkeit, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Als Schwiegersohn von Constant Vandersanden, dem Sohn des Gründers Jaak Vandersanden, sicherte Wuytack auch den familiären Charakter des Familienunternehmens.  J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn