Aktuelles

Uzin Utz investiert und wächst weiter

Die Uzin Utz AG blieb auch im Geschäftsjahr 2017 auf dynamischem Erfolgskurs. Auf seiner Bilanzpressekonferenz präsentierte der weltweit agierende Komplettanbieter für Bodensysteme einen Rekordumsatz von 295,8 Mio. Euro.

Nach 272,9 Mio. Euro im Jahr 2016 bedeutet das ein Plus von 8,4 %. Aufgrund umfangreicher Investitionen von 17,4 Mio. Euro (2016: 8,7 Mio. Euro) in die Erschließung von Zukunftsmärkten und dem Aufbau des Codex-Werks in Ulm ging das Ergebnis leicht zurück. Vor allen Steuern verzeichnet das Unternehmen ein Ergebnis von 24,4 Mio. Euro (2016: 24,9 Mio. Euro). Die Investitionen in die Zukunftsmärkte tragen erste Früchte: So erhöhte sich der Auslandsanteil auf 58,9 % (2016: 57,1%). Die Dividendenausschüttung wird auch in diesem Jahr das Vorjahresniveau von 1,30 Euro erreichen.
»Die Zahlen belegen unsere gemeinsamen erfolgreichen Anstrengungen für profitables Wachstum und nachhaltige Ergebnissicherung«, sagte Vorstandsvorsitzender Thomas Müllerschön. »In einem Jahr, das einerseits von zunehmendem Wettbewerb und andererseits von wichtigen Investitionen geprägt war, haben wir uns sehr gut behauptet.«Der Konzern zählte im Berichtsjahr 1 164 (2016: 1 102) Beschäftigte (inklusive Auszubildende), davon waren in Deutschland. Mit ihnen will das Unternehmen seine Wachstumsstory fortsetzen. »Wir gestalten Zukunftstrends wie Digitalisierung oder Industrie 4.0 aktiv mit. So gelingt es uns, unsere führende Marktposition zu verteidigen und auszubauen«, sagte Thomas Müllerschön auf seiner letzten Bilanzpressekonferenz als Vorstandsvorsitzender.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Werner Utz dankte Müllerschön, der seit 1994 im Unternehmen tätig ist, für seine Verdienste, besonders für die letzten 16 Jahre als Vorstandsmitglied. »Die gesamte Uzin Utz Gruppe schuldet ihm großen Dank.«

Nach oben
facebook twitter rss