Aktuelles Messen, Seminare und Termine

Uzin Utz Group: Seminarprogramm 2019

Know-how rund um den Boden

Die Uzin Utz Group hat bereits im Januar ihr aktuel-les Seminarprogramm für das Jahr 2019 veröffentlicht. In rund 33 Se-minaren und Workshops werden zahlreiche Referenten theoretisches und praktisches Wissen rund um den Boden weitergeben. Boden-, Parkett-, Estrich- und Fliesenleger sowie Raumausstatter haben hier die Möglichkeit, sich bezüglich neuer Techniken, Verlegeprodukte und Maschinen weiterzubilden und auszutauschen. Die bewährten Klassi-ker Blickpunkt „Boden“ und Blickpunkt „Parkett“ sind das ganze Jahr über in verschiedenen Regionen geplant.

„In der Baubranche läuft es doch eigentlich genauso wie im Sport: Wer am Ball bleiben möchte, muss laufend an seiner Technik arbei-ten und neue Methoden lernen. Genau hier setzt das Seminarpro-gramm von Uzin Utz an“, so Philipp Utz, Mitglied des Vorstands der Uzin Utz Group. Seit Jahren greift der Bauchemiehersteller Uzin Utz mit seinen Weiterbildungen kontinuierlich topaktuelle Branchentrends auf.

Bewährte Klassiker

Zum Jahresbeginn haben die Bodenspezialisten aus Ulm ihr neues Seminarprogramm für das Jahr 2019 veröffentlicht. Die Teilnehmer erwarten wieder ein umfangreiches Seminarprogramm mit Exper-tenthemen sowie Tipps, Tricks und Kniffe aus der Branche. Man lernt nie aus, um mit Innovationen in der Branche Schritt zu halten.


Mit den bewährten Seminarklassikern wie Blickpunkt „Boden“ und Blickpunkt „Parkett“ erhalten Interessierte zum Beispiel die Möglich-keit, sich zu neuen Technologien und Verlegeprodukten weiterzubil-den, sich mit Branchenkollegen auszutauschen und ihr Fachwissen auf den neuesten Stand zu bringen. Ein weiterer Dauerbrenner ist das Thema Beanstandungen. Anhand von aktuellen Beispielen wird aufgezeigt, worauf bei einem Schadensfall zu achten ist.

Alle Seminare und Termine sind ab sofort online verfügbar oder kön-nen als Printbroschüre bestellt werden.

Link zum Seminarprogramm:
https://de.uzin-utz.com/uber-uns/veranstaltungen/seminare/

Nach oben
facebook twitter rss