Aktuelles Außenanlagen

Urbanus: Klare Wegenutzung für mehr Sicherheit

Seit es Straßen, Wege und Plätze gibt, erfordert deren Nutzung für Verkehrsteilnehmer Vorsicht und Rücksicht. Verkehrsleitsysteme helfen dabei, sich richtig zu verhalten, um andere nicht zu schädigen, zu gefährden oder in ihren Rechten zu verletzen. Besonders die Farben Rot in Verbindung mit Weiß verbindet der Mensch – im Straßenverkehr gelernt – immer mit einer Gefahrenzone, mindestens aber einer Nutzungsänderung, die eine besondere Aufmerksamkeit fordert. Urbanus bietet mit seinem Segment »Jupiter« verschiedene Funktionssperrpfosten in Rot/Weiß.

Unternehmen und Kommunen sind alleine schon aus ihrer Haftungspflicht heraus gut beraten, eindeutig Vorsorge zu treffen, damit die Sicherheit anderer uneingeschränkt gewährleistet ist. Mit Funktionssperrpfosten regelt man aber auch, welche Art von Verkehre zugelassen sind und welche nicht. Den unzählig vorgegebenen Nutzungsarten von Straßen, Wegen und Plätzen (meistens durch die Gemeindeordnung definiert) stehen im Markt unterschiedlichste Sperrpfosten als Regelungselement zur Seite.

Mit dem Funktionssperrpfosten-Segment »Jupiter« hat der Arnsberger Metallspezialist Urbanus ein Angebot entwickelt, das eine Vielzahl an Bereiche und Anwendungsvarianten bis hin zu einer »exklusiven Universalverriegelung«, unabhängig von bereits verbauten Verschlusssystemen, bedient. Nutzer haben jetzt die Möglichkeit, auch bei Ersatzbedarf oder Nachrüstung auf das Urbanus-Angebot zurückzugreifen.


Funktionssperrpfosten von Urbanus werden hauptsächlich aus feuerverzinktem Qualitäts-Stahl gefertigt. Runde Sperrpfosten sind dabei in den Rohrdimensionen 61 mm, 76 mm oder 102 mm Außendurchmesser lieferbar. Quadratische Pfosten haben ein Außenmaß von 70 x 70 mm. In der Stahlausführung beträgt die Wandstärke 2,3 bis 3,6 mm. Im »Jupiter«-Programm finden Anwender neben klassischen Sperrpfosten auch Durchgangs- und Parkplatzsperren, bewegliche Doppelarm-Sperrpfosten, Baumschutzbügel und ein vielfältiges Zubehör-Angebot.  J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn