STIHL AG Trennschleifer und Motorsäge mit Akku-Power

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: STIHL

Auf der Dach+Holz präsentiert der Motorgerätehersteller Stihl  neue Produkte und ganzheitliche Lösungen. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen dabei die für Profi-Ansprüche konzipierten Akku-Geräte aus dem »Stihl AP«-System.

Ein Highlight ist laut Stihl der neue» TSA 300«: Der leistungsstärkste Akku-Trennschleifer im Stihl-Sortiment überzeugt mit hohem Drehmoment und zeichnet sich durch seinen vibrationsarmen Betrieb aus. Ebenfalls mit dabei ist die »Stihl MSA 300«: Das Einsatzspektrum der derzeit leistungsstärksten Akku-Motorsäge von Stihl reicht vom Fällen, Entasten und Ablängen mittelstarker Bäume bis zum Bauen mit Holz. Ihre Energie bezieht sie – genauso wie der» TSA 300« – vom Akku

»AP 500 S«. Dieser besticht nicht nur durch seinen hohen Energieinhalt, sondern kann auch in das Flottenmanagement »Stihl connected« eingebunden werden. Damit stehen Kundinnen und Kunden über das »connected«-Portal zusätzlich zu den Daten ihrer vernetzten ­Geräte auch die ­Informationen zum Gesundheitszustand ihrer Akkus komfortabel und übersichtlich zur Auswertung und Analyse zur Verfügung.


Energie von der Powerstation

Ergänzt wird das Akku-Portfolio von Stihl durch Lösungen im Bereich des stationären und mobilen Energie- und Lademanagements. Das Angebot der aufeinander abgestimmten Komponenten reicht von unterschiedlichen Ladegeräten und Ladeschränken bis zur Powerstation »Stihl PS 3000«, die Profis fernab von Steckdosen mit Strom versorgt. Hinzu kommen gemeinsam mit Kooperationspartnern entwickelte Inte­grationslösungen für mobiles Laden auf dem Fahrzeug. Abgerundet wird der Auftritt in Stuttgart mit zahlreichen weiteren Neuheiten bei Betriebsstoffen, Werkzeug und Zubehör sowie bei der persönlichen Schutzausstattung. Außerdem gibt es am Messestand einen kleinen »Werkstatt-Bereich«. Hier können sich die Besucher unter anderem über die Eigenschaften der unterschiedlichen Sägekettentypen informieren und sich zeigen lassen, wie diese korrekt geschärft ­werden.

[192]
Socials