Aktuelles Außenanlagen Gestaltung & Technik

Sita: Neue Wasserwächter rund ums Haus

Im modernen Wohnungs- und auch Objektbau ist eine barrierefreie Bauweise Trend. Das fordert in vielen Bereichen neue Lösungen, zum Beispiel in Sachen Entwässerung: denn kein barrierefreier Übergang ohne kluge Drainage und Flachdachentwässerung: Das erweiterte »SitaDrain«-Programm baut allen Eventualitäten vor. Auf genutzten Dachflächen, wie Balkonen und Terrassen, leitet es Regen und Starkregen in geordnete Bahnen. So schützt es bei bodentiefen Fenstern und Türen vor Wassereintritt und verringert die Spritzwasserbildung.

Die steigende Nachfrage nach Barrierefreiheit im Wohnungsbau bewog Sita, sein Sortiment so zu überarbeiten, dass es für jede Bausituation die sichere Drainagelösung bietet. Je nach Einsatzbereich sind bewährte klassische und neue, designorientierte Roste verfügbar. Nach dem Baukastenprinzip lassen sich die Rinnenkörper mit einem Endrost nach Wahl ergänzen, sodass eine einheitliche Optik aller Roste rund ums Haus realisierbar ist. Vier neue Designroste aus Edelstahl bedienen den Zeitgeschmack moderner Architektur. In exponierten Gebäudebereichen kommen die bewährten Gitterroste oder das neue, elegante Längsstabrost zum Einsatz.

Sicherheit am laufenden Meter

»SitaDrain« Kastenrinnen mit Gitter- oder Längsstabrost überzeugen mit großen Öffnungen für eine Minimierung des Spritzwassers. Vor barrierefreien Türen geben sie mit ihrer Leistungsfähigkeit Sicherheit vor eindringendem Regenwasser. Die neuen Längsstabroste können millimetergenau eingekürzt werden. So ergibt sich ganz einfach eine baustellenindividuelle Lösung in ansprechendem Design. Beide Produkttypen sind in Stahl verzinkt und Edelstahl rostfrei erhältlich und in die Belastungsklasse K 3 eingeordnet, also extrem belastbar bis 300 kg und rollstuhlbefahrbar.

Quadratisch, praktisch und gut

Auch »SitaDrain Terra«, der quadratische Klassiker für Terrassen und Gründächer, ist jetzt mit den vier neuen Designrosten und dem Längsstabrost erhältlich. Auf seinen vier stufenlos höheneinstellbaren Gummifüßen millimetergenau positioniert, leistet er ganze Entwässerungsarbeit über Flächengullys.


Neue Flexibilität dank Gelenkfüßen

Unebenes Gelände ist oft ein Problem, wenn es um die Entwässerung geht. Sita hat dafür jetzt eine Lösung. Ab sofort gibt es eine flexible Alternative zu dem Höheneinstellset mit den höhenjustierbaren, aber starren Füßen. Die neuen »SitaDrain«-Gelenkfüße sind über ein Kugelgelenk mit den Fußtellern verbunden, sodass sie sich Bodenunebenheiten flexibel anpassen. Ihre Gewindestäbe lassen sich stufenlos in Höhe und Neigung einstellen. Gefälle und Bodenneigungen bis zu 15° werden so standfest ausgeglichen.

Neuer Profilrahmen: Patent im Quadrat

Eine laut Sita einzigartig geniale Lösung für Balkone und Terrassen biete der neue »SitaDrain Terra Profilrahmen«. Mit seiner Bauteilhöhe von 23 mm liegt er dreiseitig direkt auf dem Plattenbelag, sodass er bis an die Attika herangeführt werden kann. Da er keine Füße benötigt, bleibt unter dem Bauteil eine maximal nutzbare Fläche erhalten, z. B. für einen Notentwässerungsgully. Der neue Profilrahmen füge sich quasi übergangslos in den Aufbau ein. Seine Positionierung im Plattenverbund vermeide zusätzliche Fugen und unterstütze die saubere Optik. Für den sehenswerten Abschluss sorgen die dekorativen Endroste aus Edelstahl, die in allen Designs erhältlich sind.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn