Aktuelles Industrie- und Gewerbebau

Silikal: Schnelle Lösungen für Verkehrswege

Als Hersteller von Reaktionsharzen für Böden und den Bautenschutz hat Silikal Lösungen im Produktprogramm, die zum Fixieren von Entwässerungsrinnen, Brückenlagersanierungen oder dem Fugenvergießen von Fahrbahnübergängen bei Brücken verwendet werden. Wichtigste Anforderung an die verwendeten Materialien ist dabei die Zeit.

Die Reaktionsharzmörtel von Silikal sind auf Verkehrswegen vielseitig unterwegs. Das gilt für den Verguss von Stützrippen in Asphalt-Fahrbahnübergängen ebenso wie das Verkleben spezieller Bodenplatten als Leitsystem für Sehbehinderte oder für die ­Reparatur beschädigter Bordsteine und Stufen. Gullys werden stabilisiert, Ausbrüche repariert. Entscheidender Aspekt bei solchen Maßnahmen ist das Tempo.

Fast immer sind die Methylmeth­acrylat-Systeme (MMA) wie »Silikal R 17« oder »Silikal R 17 thix« nach Angaben des Herstellers bereits nach etwa einer Stunde ausgehärtet und in vollem Maße für den Verkehr freigegeben.

Bei Temperaturen von bis zu -25 Grad Celsius könne man Sanierungsmaßnahmen mit den Mörtel-Produkten des Herstellers durchführen. Weitere Vorteile für die verschiedenen Verkehrsbereiche: Die Systeme aus Mainhausen haften laut Silikal hervorragend, sie dichten gegen Nässe ab und sollen beständig gegen Frost- und Tausalz-Belastungen sein. Auch Schienenlager von Gleisanlagen der Bahn oder Kranbahnschienen werden mit den Reaktionsharzen von Silikal unterfüttert. Aufgrund der hohen Belastbarkeit und der einfachen Handhabung bieten sie bei Reparaturen im Außenbereich Vorteile, die sich nach eigenen Angaben auf Dauer auszahlen. ­Ausbesserungsarbeiten, beispiels­weise an Fahrbahndecken, seien schnell und einfach gemacht.    O


 

Nach oben
facebook twitter rss