SAINT-GOBAIN ISOVER: Staatliche Förderungen optimal nutzen

ISOVER informiert: Effizientes Bauen mit Fördermitteln

Lesedauer: min

Nicht nur Bauprofis wissen inzwischen: Eine höhere Energieeffizienz von Gebäuden lohnt sich gleich mehrfach. Eine wirksame Dämmung sorgt für mehr Wohlbefinden und wirkt sich positiv sowohl auf das Klima als auch den eigenen Geldbeutel aus. Mit der im letzten Jahr ins Leben gerufenen Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) stehen derzeit zudem mehr staatliche Fördermöglichkeiten und -mittel zur Verfügung als jemals zuvor. Eine neue Broschüre von Dämmstoffspezialist ISOVER informiert besonders anschaulich über die aktuellen Regelungen und lohnende Wege, um Gebäude fit für die energieeffiziente Zukunft zu machen. Mehr unter
www.isover.de/jetzt-mit-isover-daemmen-und-foerdergelder-kassieren.

Grundsätzlich lässt sich nahezu alles, was die Energieeffizienz eines Hauses verbessert, fördern. Dabei gilt jedoch: Die Gebäudehülle ist entscheidend. Ist sie wirksam gedämmt, muss beispielsweise die Heizungsanlage weniger leisten. Die einfachste Möglichkeit, staatliche Unterstützung zu nutzen, besteht sicherlich in der steuerlichen Förderung. Der Nachteil: Diese Form der Förderung greift nur bei Sanierungen. Und je höher die Investitionen ausfallen, desto mehr lohnen sich die Programme der BEG.

Mit seiner neu entwickelten Broschüre vermittelt ISOVER einen besonders leicht zugänglichen Überblick über die verschiedenen staatlichen Angebote. Dabei werden sowohl die Fördermöglichkeiten für die Sanierung und den Neubau von Wohngebäuden als auch von Nichtwohngebäuden sowie für einzelne Sanierungsmaßnahmen vorgestellt. Auf einen Blick erhält der Leser die wichtigsten Informationen zu Umfang und Rahmenbedingungen der jeweiligen Förderung.


Unkomplizierte Entscheidungshilfe

Über praktische QR-Codes kann der Leser zudem sämtliche Informationen über die energieeffizienten Lösungen von ISOVER abrufen, mit denen die vom Gesetzgeber geforderten U-Werte besonders einfach erreicht werden können. Darüber hinaus finden sich die Kontaktmöglichkeiten zur ISOVER Fachberatung, die bei Fragen zu Bauteillösungen und konkreten U-Wert-Berechnungen wertvolle Unterstützung leisten kann.

„Für die meisten Förderprogramme gilt: Der wichtigste Schritt ist die Zusammenarbeit mit einem Energieeffizienz-Experten, der die Sanierungsmaßnahme oder den Neubau begleitet. Unsere Broschüre soll als Übersicht und unkomplizierte Entscheidungshilfe dienen, um die für die jeweiligen bauspezifischen Gegebenheiten optimalen Fördermöglichkeiten zu finden“, erläutert Dominik Noé, der die neue Broschüre als Teamleiter der ISOVER Fachberatung maßgeblich mitentwickelt hat. Die Broschüre steht ab sofort zum kostenfreien Download bereit unter www.isover.de/jetzt-mit-isover-daemmen-und-foerdergelder-kassieren.

Firmeninfo

SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG

Bürgermeister-Grünzweig-Straße 1
67059 Ludwigshafen

Telefon: +49 0621 501-0