Aktuelles Das Bad Gestaltung & Technik

Proline: In kürzester Zeit smarte Wandnischen kreieren

Wandnischen sind nicht nur praktisch, sondern auch designstark und erfreuen sich in den unterschiedlichsten Räumen großer Beliebtheit. Proline hat mit der »Probox« eine komplett werkseitig vorkonfektionierte Wandnische im Sortiment, bei der alle notwendigen Fliesenprofile und Abdichtungen bereits integriert sind. Damit ist eine schnelle Montage möglich. Zudem kann die Wandnische wahlweise mit einem Wireless-Charger für das induktive Laden von Smartphones sowie mit Smart-Home fähiger LED-Lichtleiste ausgestattet werden.

Die Wandnischen lassen sich einfach in Bädern und anderen Räumen, in denen der Nutzer gestalterische Akzente setzen möchte, integrieren. Angeboten werden aktuell vier Standardgrößen. Auf Wunsch entwickelt Proline auch individuelle Lösungen für seine Kunden. »Probox« lässt sich wahlweise mit einer Smart-Home-fähigen LED-Lichtleiste und einem creme- oder anthrazitfarbenen Glasboden mit Wireless-Charger ausstatten, sodass Handy oder Tablet jederzeit durch einfaches Ablegen aufgeladen werden können.

Das Unternehmen aus Boppard bietet zwei Standardprofile mit fünf verschiedenen Höhen sowie drei verschiedene Edelstahl-Oberflächen für ihre Wandnische an. Darüber hinaus kann man auch jedes andere Fliesenprofil aus dem Produktsortiment des Herstellers in die Nische einbauen. Egal ob Edelstahl oder Aluminium, 8 mm oder 12,5 mm Profilstärke – das Bauelement ist für nahezu jede gängige Fliesenstärke geeignet.

Das Besondere an dem vorkonfektionierten Bauelement besteht darin, dass die Fliesenprofile bereits an der Nische angebracht sind. Das bedeutet für den Verarbeiter auf der Baustelle eine Zeitersparnis, da das Zuschneiden der Profile und das Einsetzen der Ecken entfallen. Der Handwerksbetrieb kann wirtschaftlicher arbeiten.


Schnelle Montage

Der Einbau der »Probox« ist laut Hersteller denkbar einfach. Die Wandnischen werden vormontiert auf die Baustelle geliefert und seien innerhalb von nur 15 Minuten eingebaut. Zudem wird für den Einbau im Nassbereich automatisch die passende Dichtmanschette mitgeliefert. Der Korpus besteht aus Bauplatten zur direkten Montage in die Wand aus Mauerwerk oder Trockenbau. Er verfügt über fest installierte Fliesenprofile sowie einen integrierten Haftvermittler (Profolio) für die Fliesenverlegung.

Bei der Montage wird zunächst der Wandausschnitt nach Einteilung der Fliesen unter Berücksichtigung des Rohbau­maßes vorbereitet. Danach passt der Monteur die »Probox« in die Nischenöffnung. Mit geeignetem Material wird sie dann eingekeilt, eingemessen und ausgerichtet. Im nächsten Schritt wird sie mit Fliesenkleber oder Montageschaum fixiert und befestigt.

Nach Aushärtung der Fixpunkte kann verfüllt und der Montagebereich ausgespachtelt werden. Nun lassen sich die Laibungen, Ablage und Rückwand und die Fliesen verlegen. Zu guter Letzt verfugt der ausführende Handwerker und ergänzt in den Ecken die Silikonnähte.   J

Nach oben
facebook twitter rss