PERI GmbH Einschalen von der sicheren Aufstellebene

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: PERI

Mehr Sicherheit und weniger Kosten – mit dem Schalungssystem »Skymax« geht Peri neue Wege beim Schalen von Ortbetondecken. Mit in die Paneele integrierten RFID-Tags hält auch die digitale Welt Einzug bei »Skymax« – so lassen sich Bauteilinformationen und Montageanleitungen abrufen.

Die Gesundheit des Menschen gilt als das höchste Gut. Deshalb steigen die Anforderungen für sicheres Arbeiten kontinuierlich und stehen auch berechtigt im Fokus der Berufsgenossenschaften. Hinzu kommt, dass wir gelernt haben, dass sich Aufwandswerte reduzieren und damit auch Kosten senken lassen, wenn sich das Baustellenpersonal in gesicherter Position befindet.

Das Thema Sicherheit auf der Baustelle hat neben Effizienzgesichtspunkten auch für den Schalungs- und Gerüsthersteller Peri oberste Priorität. Bei der Entwicklung der »Skymax«-Großpaneel-Deckenschalung stand das »Einschalen von der sicheren Aufstellebene aus« im Fokus. Das bedeutet im Resultat kein Absturzrisiko, eine Verbesserung der Schalzeiten und eine damit verbundene Steigerung der Wirtschaftlichkeit.

»Skymax« erlaubt die Herstellung ansprechender Betonoberflächen mit einem großen und klar geordneten Fugenraster.

40 Jahre Erfahrung mit Aluminium

Als Pionier in der Verwendung des Werkstoffes Aluminium für Baustellengeräte besitzt Peri inzwischen mehr als 40 Jahre Erfahrung. Schon 1979 präsentierte das Unternehmen seine erste Alu-Paneeldeckenschalung. Die Multi-Modul, damals eine kleine Revolution, war sehr leicht, flexibel und dennoch robust. Der Werkstoff Aluminium – mit seinem geringen Gewicht unschlagbar im Hinblick auf ermüdungsfreies Arbeiten – wurde bei der Konstruktion der »Skymax« Großpaneel-Deckenschalung beibehalten. Systembauteile, Profile und Querschnitte wurden optimiert. Zudem wurden kompatible Bauteile für verschiedene Anwendungsfälle ergänzt. Gedacht und entwickelt wurde stets nach dem Baukastenprinzip. So ergeben sich gänzlich flexible Möglichkeiten, den Materialeinsatz maßgeschneidert an die individuellen Gegebenheiten und Anforderungen anzupassen. Immer mit dem Ansatz: maximal viele Anwendungsmöglichkeiten bei minimaler Teilevielfalt.


Aus einer geringen Anzahl an verschiedenen Systembauteilen geht eine leicht verständliche Montagelogik und Anwendung hervor sowie eine Kostenersparnis im Sinne von weniger Suchaufwand und einer hohen Materialauslastung.Die ­»Skymax« macht das Schalen mit nur einem Kopf möglich, dessen Kombination mit den nur vier verschiedenen Paneelen schnell erlernt ist. Der Kopf passt nicht nur für alle Positionen (inklusive Randbereiche), sondern erlaubt auch einen Richtungswechsel der Paneele. Doch damit nicht genug. Auch die Zukunft hat mit digitalen Features im System bereits begonnen. Dank Dual-Frequenz-RFID-Transpondern ist es möglich, die »Skymax«-Paneele über ein Lesegerät selbst auf größere Distanzen sowie im Pulk zu erfassen und eindeutig zu identifizieren. Über die RFID-Tags sind nicht nur spezifische Bauteilinformationen und Montageanleitungen mit einem handelsüblichen NFC-fähigen Smartphone und der »Peri Material Scan App« abrufbar, sondern es lassen sich auch logistische Prozesse nach dem »Track & Trace« Prinzip optimieren.    J

[7]