Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

PALLMANN: Schnelle Verjüngungskur für alten Parkettboden

Der Parkettboden in einem denkmalgeschützten Gebäude in Ulm musste renoviert werden. Dabei wurde auf Produkte von Pallmann zurückgegriffen – nach dem Abschleifen wurde der Parkettboden erst mit einem Fugenkitt versehen und anschließend mit einer Öl-Wachs-Kombination veredelt.

Das Fischgrätparkett in einer Wohnung in einem denkmalgeschützten Gebäude im Herzen von Ulm waren renovierungsbedürftig. Die 140 m² große Fläche, bestehend aus einem Stabparkett der Holzarten Eiche und Buche wurde, zunächst mit der Schleifmaschine »Pallmann Spider« bearbeitet. Mit drei Schleifgängen wurde die alte Versiegelungsschicht des Parkettbodens entfernt. Im ersten Schleifgang kam »Keramik Korn 36« zum Einsatz. Dann folgte ein Schleifgang mit »Keramik Korn 50« sowie »Zirkon Korn 60«.

Fugen, Kitten und Ölen mit einem Auftrag

Im nächsten Arbeitsschritt verwendeten die Parkettprofis den patentierten und faserarmierten »Pall-X Filler«. Durch die ­Fasertechnik schließt die Fugenkittlösung bereits bei nur einem Auftrag Fugen mit bis zu 3 mm Breite, so Pallmann. Somit reichte in der alten Stadtwohnung ein Kittvorgang aus. Im Anschluss kam nochmals die Schleifmaschine »Pallmann Spider« zum Einsatz. Mit »Siliciumcarbid Korn 80« erhielt der Fischgrätparkett seinen letzten Schliff.


Also bekam das Fischgrätparkett noch einen Ölauftrag mit dem »Magic Oil 2K Ergo«. Mit der Öl-Wachs-Kombination bleibt nach Angaben des Herstellers die Natürlichkeit des Bodens weiterhin erhalten. Die Handwerker nutzten für den Auftrag den »Magic Oil Applicator«, mit dem das Öl einfach und rückenschonend im Stehen aufgetragen werden kann. Aufgrund einer Trocknungszeit von zwölf Stunden konnte auch dieser Arbeitsschritt schnell abgeschlossen werden. Mit nur einem Auftrag war der Parkettboden wieder wie neu. Abschließend erfolgte die Reinigung mit dem Pallmann Neutralreiniger sowie dem ­Pflegemittel »Magic Oil Care«.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn