Aktuelles Außenanlagen

OSMO: Spannende Neuheiten für Handwerker – verteilt auf zwei Etagen

Seien es Fassadensysteme, Neuheiten aus Massiv- und Gartenholz oder Holz­anstriche – die Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG will für die anstehende BAU in München eine große Bandbreite an bewährten Produkten und Neuheiten präsentieren.

Als Plattform dient ein Stand mit zwei Etagen: Im unteren Bereich wird das Sortiment vorgestellt, während oberhalb Raum für Gespräche und Diskussionen zur Verfügung steht.

Als Spezialist für Holz und Farbe möchte Osmo die BAU nutzen, um Profi-Handwerker und Heimwerker gleichermaßen auf ihre Neuheiten aufmerksam zu machen. Nach eigener Aussage soll München unter anderem als Plattform für spannende Neuheiten aus dem Bereich Gartenholz dienen.

Erstmalig steht der komplette untere Bereich für die Sortimentsvorstellung zur Verfügung. Dort soll mittels Live-Vorführungen die Möglichkeit geboten werden, Osmo Produkte in der Praxisanwendung kennenzulernen. Die obere Etage wiederum ist der Kommunikation gewidmet und bietet Raum für Gespräche und den Austausch mit der Fachwelt.

Kreativen Spielraum schaffen

Holzfassaden sind nach wie vor fester Bestandteil der aktuellen Trendentwicklung und gleichzeitig ein wichtiger Sektor für Osmo: Das Unternehmen hat mit seinen jüngsten Fassadensystemen Produkte entwickelt, die beim Fachpublikum gut ankommen.


Die »Verto«-Fassadenprofile zum Beispiel werden senkrecht angebracht und können in ihren Breiten, Tiefen und Farbtönen variieren. Dadurch eröffnet sich für Planer, Architekten und Bauherren viel kreativer Spielraum. »Pure« wiederum ermöglicht die unsichtbare Befestigung von Rautenleisten, die Klammer wird auf der Rückseite der Fassadenprofile verschraubt. Für beide Produktausführungen gilt laut Osmo immer noch das Motto: »Holz trifft Farbe«, da sie mit Holzanstrichen aus dem eigenen Haus endbehandelt und somit direkt verarbeitet werden können.

Grüne Oasen gestalten

Außerdem möchte Osmo mit dem Ausbau seines Gartenholz-Sortiments auffallen. So wurde etwa mit »Rhombus« eine neue Serie für den Bereich Sichtblenden entwickelt. Und die soll laut Hersteller vor allem durch Modernität, schlichtem Design und Geradlinigkeit auffallen: Die Aluminiumprofile in Weiß oder Anthrazit sind sowohl in der Höhe als auch der Breite anpassbar, die Abstände zwischen den Profilen sind ebenfalls flexibel. Dadurch kann jeder Gartenbesitzer selbst entscheiden, wie viel Einblick er in sein Gartenreich gewährt.

Auch die Erweiterung der »Multi-Fence«-Serie greift laut Osmo den Trend zum Minimalismus auf: Der neue Sichtschutz »Elegance B« soll dabei für zurückhaltende Eleganz stehen. Als dritte Neuheit hat Osmo eine weitere Variante des »Multi-Deck« für die BAU geplant. Die Terrassendielen aus BPC sind nun auch als Vollprofil mit Vintage-Oberfläche auf dem Markt.

Individuelle Farben

Das Thema kreative Gestaltung ist nach Ansicht des Herstellers für das gesamte Sortiment von Bedeutung und soll deshalb für das Fachpublikum am gesamten Messestand spürbar werden.

Die Individualisierung im Bereich Struktur und Farbe der Oberfläche wird laut Osmo zunehmend stärker nachgefragt. Eben dieser Entwicklung möchte das Unternehmen in allen Bereichen Rechnung tragen.    J

Nach oben
facebook twitter rss