Aktuelles Die Türe Gestaltung & Technik

Neuform Türenwerk: Aus Oberverwaltungsgericht wird Design-Hotel »La Maison«

Das frühere Oberverwaltungsgericht in Saarlouis stand lange Zeit leer und ist seit 2015 ein 4-Sterne-Superior Hotel. Günter Wagner – vormals Eigentümer des Familienunternehmens Wagner Tiefkühlprodukte – hat seinen Traum verwirklicht und eine historische Villa aus dem Jahr 1914 zu einem Designhotel umgebaut.

Reisende, Feinschmecker und Einheimische sollen sich hier wohlfühlen und genießen. Bis 2019 plant Wagner eine Erweiterung mit einem zweiten Anbau auf 50 Zimmer und Suiten.

»Stimmig, aber mit dem Mut, aufzufallen« – so lautete das Credo der Architekten und Innendesigner bei der Gestaltung und der Ausstattung. Die frankophile Atmosphäre der Region verbündet sich mit urbanen Elementen zu einem haptischen Gesamt­erlebnis und bildet so einen Spannungsbogen aus Klassik und Zeitgeist.

Rendezvous von Tradition und Moderne

Erhalten, erweitern und erneuern war Wagners Ziel – hochwertige Architektur und lokale Wertschätzung sind das Ergebnis. Besonders eindrücklich zeigt sich dies auch im Spiel von Transparenz und Geschütztheit an der Fassade des Neubaus. Er ist umhüllt mit einem Screen aus eloxierten Aluminiumfäden.

Überall, wo man im Rendez­vous von Tradition und Moderne zwischen den Welten wandelt, durchschreitet man eine individuell auf die Wünsche und Vorgaben von Hausherr und Planern konzipierte Neuform-Tür. Eigens für das »La Maison«-Hotel wurde die Profilierung der Türblätter und Tür­zargen entworfen.

Keine leichte Aufgabe, denn es wurden ca. 90 Türen mit unterschiedlichen Brand- und Schallschutzausführungen bis Schallschutzklasse III benötigt sowie 30 Schiebetüren für die Bad- und Sanitärbereiche. Die Türenserie ist gemäß dem hohen gestalterischen Anspruch der Architekten bezüglich Farbkonzept und Ausführung in Kassetten-Optik aufgelegt worden.

In der historischen Villa, dem angrenzenden Hausmeisterhaus und dem dreigeschossigen Neubau sind auf ca. 5 000 m2 38 Zimmer untergebracht. Für das weitere Wohlbefinden beherbergt das Ensemble ein Restaurant mit anspruchsvoller, traditionsverbundener Küche, ein Bistro mit Wintergarten, ein Feinkostgeschäft mit hausgemachten und regionalen Produkten sowie die Louis Bar mit Bibliothek und Terrasse zum Park.

Ziel der Innenarchitekten aus dem Büro Nicolay Design GmbH war es Räume zu schaffen, die Ausstrahlung haben, Geschichten erzählen und zum Entdecken einladen. Im Design soll sich die Kultur und das Lebensgefühl von Saarlouis widerspiegeln.

Gestaltete Zimmertüren mit unsichtbarer Zuverlässigkeit

Die frankophile Atmosphäre und den urbanen Zeitgeist greifen auch die von Neuformtür entwickelten und eigens für das »La Maison«-Hotel gestalteten Zimmertüren auf. Einerseits nehmen sie sich sehr zurück und lassen beispielsweise das Zimmer zur Stadtseite hin für sich wirken. Andererseits nehmen die Türen mit der Kassetten-Optik die Linienführung und Gestaltung der Suiten auf und werden dadurch zum funktionalen Stilmittel. Die klassische Optik verbindet Tradition und Moderne bei allen eingebauten Modellen.

Für das Auge verborgen aber bleibt die hochwertige, technische Ausführung der Zimmerzugangstüren. Zeitgemäße Zutrittskontrollsysteme und die Umsetzung aktueller Brandschutzmaßnahmen fördern die Sicherheit der Gäste und schützen ihre Habseligkeiten. Die Schallschutzausführung schafft ein perfektes Umfeld zum erholsamen Logieren abseits des turbulenten Alltags und sorgt dafür, dass Lärm und Störgeräusche draußen bleiben. All dies bedeutet unsichtbare Zuverlässigkeit und höchste Sicherheit auf anspruchsvollem Niveau.

Die großen Flügeltüren im Eventbereich folgen der klassisch, frankophilen Material- und Farbpalette und sorgen für einen reibungslosen Übergang von Tagung und Catering. Gleichzeitig eröffnen sie den Empfang im lichtdurchfluteten Banquette-Saal mit Blick in den liebevoll gestalteten Park.

»Mein Lieblingsraum Hotel ist das ›Louis‹-­Restaurant im alten Gerichtssaal: chic aber familiär, elegant aber ungezwungen«, sagt Andreas Glock, Geschäftsführender Gesellschafter am Standort Erdmannhausen. Zwei große weiße Flügeltür-Paare sprechen eine großherzige Einladung aus. Im geschlossenen Zustand bieten sie dem Gourmet-Restaurant genügend Privatsphäre für eine nicht öffentliche Veranstaltung.

Das »La Maison«-Hotel belegt in diversen Restaurant- und Hotel-Rankings die vorderen Plätze und wurde mit dem Architekturpreis des »Bundes Deutscher Architekten Saar 2017« ausgezeichnet.     J

Nach oben
facebook twitter rss