Aktuelles Das Dach

LOROWERK: Elegante Kaskaden-Entwässerung für Flachdach und Terrasse

Für einen Siedlungsneubau in Solingen, bestehend aus Einfamilienhäusern, Reihenhäusern und Wohnanlagen, kamen Dachentwässerungssysteme von Loro zum Einsatz. Die Kaskaden-Entwässerung wurde vom Familienbetrieb Gernert Dachtechnik aus Waldbröl umgesetzt.

Die kompletten Dacharbeiten – Flachdachabdichtung und -entwässerung – übernahm der Fachbetrieb Gernert Dachtechnik. Die gesamten Arbeiten wurden innerhalb von eineinhalb Jahren fachgerecht erledigt: »Ein interessanter, spannender und vor allem nicht alltäglicher Auftrag – aber auch unser Auftraggeber profitiert von der Vergabe an ein Unternehmen: In der gesamten Anlage ist unsere Handschrift ablesbar«, berichtet Inhaber Reiner Gernert. Gemeinsam mit den Planern und den Spezialisten von Loro entstand das Entwässerungskonzept, »auch hier lief die Arbeit effizient, weil wir gemeinsam das gesamte Projekt durchplanen konnten«, meint Gernert.

Eine Fallleitung und ein Speier genügen

Die Planung folgte zwei Maximen: Zum einen waren Haupt- und Notentwässerung entsprechend dem Regelwerk des Dachdeckerhandwerks auszulegen und einzubauen. Hinzu kam der Wunsch nach einer ästhetischen Lösung, die zum attraktiven Stil der Neubausiedlung passt. »Mit den innovativen Loro-Systemen ist es einfach möglich, stets mit einer Fallleitung und einem Speier auszukommen – auch wenn die Entwässerung vom Dach zunächst auf eine darunterliegende Dachterrasse läuft«, erklärt Stefan Kruska, Entwässerungsspezialist von Loro. So wurde mit den Systemen »Duoflux«, »­Quatroflux« und dem Haupt-Not-Kombi-System für eine sichere Entwässerung gesorgt. Durch die frühzeitige Planung war es einfach, von Anfang an die richtigen Produkte zu bestellen. Kruska nennt ein Beispiel: »Bei den Terrassenabläufen ist darauf zu achten, auf welcher Seite die Hauptentwässerung und auf welcher das Anstauelement für die Notentwässerung liegt. Ist das geklärt, kommt auch kein spiegelverkehrtes Bauteil auf die Baustelle.«


Die Hauptentwässerung wurde jeweils außen, die Notentwässerung innen daneben angeordnet wird. Dachdecker Polier Patrick Baum betreute mit seinem Team die Baustelle von Anfang an, erledigte die Flachdach-Arbeiten und übernahm den Einbau der Loro-Bauteile. Der erfahrene Handwerker – seit 32 Jahren im Betrieb – zeigt sich von den Systemen überzeugt:

»Die Lösungen sind auch aus Verarbeitersicht ideal. Die Leitungen aus Metall sind gut zu verarbeiten, dauerhaft und Fehlteile kommen nicht vor«. Wer durch die Siedlung geht und den Blick etwas nach oben wandern lässt, erkennt dann auch, warum gern von Handwerkskunst die Rede ist. »Fallrohr und Speier sehen überall gleich aus, von den Abständen und Winkeln her ist mit dem bloßen Auge an keinem Gebäude ein Unterschied zu sehen – und ein solches Ergebnis bekommt man nur, wenn die Arbeit in eine Hand bzw. in ein Team gelegt wird. Hier war es Patrick Baum mit seinem Team«, lobt Gernert die Leistung seiner Mitarbeiter vor Ort.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn