Aktuelles

LAKAL komplettiert Führungsmannschaft - Neuaufstellung für das zukünftige Wachstum abgeschlossen

Das vergangene Jahr hat LAKAL genutzt, um personell in der Führung die Weichen für die Zukunft zu stellen. Neben den beiden Geschäftsführern Yannick Gross und Heiko Sonnekalb haben im Sommer 2021 Personalleiterin Mirjam Schulz und der kaufmännische Leiter Philip Ellrich Prokura erhalten. Bereits im Frühjahr hatte Christoph Klasen die Produktionsleitung übernommen und arbeitet seither an der systematischen Weiterentwicklung der Produktion zur industriellen Manufaktur. Axel Baldauf verantwortet weiterhin den Bereich Corporate Development und seit Herbst komplettiert Sven Peter als IT-Leiter das Führungsteam.

„Mit diesem Team sind wir bestens aufgestellt, um unsere strategischen Ziele zu realisieren“ sagen die beiden Geschäftsführer Gross und Sonnekalb unisono. „Neben dem Wachstum im deutschen Markt ist dies in erster Linie eine weitere Steigerung der Kundenzufriedenheit in unseren beiden Stammmärkten Deutschland und Frankreich. Dazu werden wir weiterhin in Qualität und Prozesse investieren, um unseren Kunden – und den Bauherren – beste Produkte mit einem einfachen und sicheren Prozess anzubieten.“ Grundlage für diese Entwicklung ist eine konsequente und systematische Digitalisierung der Prozesse.


Die neuen Köpfe im Führungsteam von LAKAL ergänzen mit ihren Kompetenzen die bisherige Mannschaft bestens. Mirjam Schulz und Christoph Klasen bringen zum Beispiel ihre Erfahrungen aus der Industrie mit ein und sind damit wichtige Impulsgeber im Veränderungsprozess hin zur industriellen Produktionsweise mit der Losgröße 1. Philip Ellrich ist bereits seit Jahren durch die Dr. Arnold Schäfer GmbH mit LAKAL verbunden und setzt sein Wissen konsequent für die Weiterentwicklung ein.

Auch das neueste Mitglied des Führungsteams – Sven Peter – verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz aus der produzierenden Industrie und verstärkt damit das Know-how im Bereich der IT nachhaltig und wird im Thema Digitalisierung weitreichende Projekte verantworten.

„Wir sind davon überzeugt, dass diese Mischung aus erfahrenen LAKAL-Kennern und industriellem Know-how uns auf dem nächsten Entwicklungsschritt starke Vorteile bringt“, sagt Heiko Sonnekalb. „Damit haben wir die beiden „Corona-Jahren“ bestens genutzt, um gestärkt in die Zukunft zu blicken und unsere strategischen Ziele anzusteuern“ und Yannick Gross ergänzt: „Damit handeln wir weiterhin nach unserem Erfolgsrezept der letzten Jahrzehnte: bodenständig und innovativ. Wir entwickeln Bestehendes kontinuierlich weiter und erreichen damit clevere Lösungen für unsere Kunden."

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn