Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

Interface: Wohlfühlboden aus biobasierten Materialien

Für das Büro von Metro Markets, das E-Commerce Business der Metro in Düsseldorf, wurde auf natürliches Design, Nachhaltigkeit und CO2-Neutralität zum Wohlbefinden der Mitarbeitenden Wert gelegt. Beim Bodenbelag fiel die Wahl auf Teppichfliesen und LVT von Interface.

Die Produkte seien im Rahmen des von Drittanbietern verifizierten Programms Carbon Neutral Floors über ihren gesamten Lebenszyklus CO2-neutral, so Interface. »Der CO2-Fußabdruck von Produkten – Bodenbeläge, Wandgestaltung oder Möbel – spielt für uns bei der Auswahl eine große Rolle. Interface ist hier als Unternehmen mit seinen CO2-neutralen Bodenbelägen bereits sehr fortschrittlich und entspricht genau unserem Ansatz, CO2 einzusparen, Ressourcen zu schonen und eine aktive Kreislaufwirtschaft zu fördern«, so Sven Urselmann vom Innenausstatter Urselmann Interior. »Das Unternehmen ist schon seit einem Vierteljahrhundert auf der Reise und hat die Industrie entscheidend mitgeprägt.«


Interface sei es gelungen, seit 1996 den CO2-Fußabdruck seiner Teppichfliesen um 76 Prozent zu reduzieren. Die Rückenkonstruktion »CQuestBio«, die in Europa Standard für alle Interface Teppichfliesen ist, bindet dank biobasierter, nachwachsender Materialien Kohlenstoff in fester und haltbarer Form. Somit verhindere sie, dass er als CO2 in die Atmosphäre gelangt. Wie Interface betont, seien alle Produkte des Herstellers über ihren Lebenszyklus hinweg von der Herstellung über die Logistik bis zum Staubsaugen des Nutzers CO2-neutral.

Um die rund 3 500 m2 Fläche mit Bodenbelägen auszustatten, hat Sven ­Urselmann auf die Expertise von Interface gesetzt. Die Wahl fiel auf Teppichfliesen der Kollektionen »Composure«, »Contemplation« und »Ice Breaker«. In der Begegnungsküche kommen die Luxury Vinyl Tiles Level Set im Design »Textured ­Stones« zum Einsatz.  J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn