Hymer-Leichtmetallbau: Hymer auf der LogiMAT

In Bereichen wie Wartung und Instandhaltung, zur Optimierung logistischer Wege, für Lagertätigkeiten oder auch zur dauerhaften Arbeit an Maschinen erfordern viele Tätigkeiten in Industrie- und Logistikunternehmen den Einsatz einer Steighilfe. Ausgewählte Serienprodukte sowie beispielhafte Sonderkonstruktionen präsentiert der süddeutsche Hersteller Hymer auf der kommenden LogiMAT. Die internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement findet vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 in Stuttgart statt.

Lesedauer: min

„Wir sind spezialisiert auf industrielle Steigtechniklösungen und seit vielen Jahren ein enger Entwicklungspartner der Logistikbranche, deshalb ist die LogiMAT für uns die wichtigste Fachmesse im Jahr“, betont Thomas Casper, Vertriebsleiter Steigtechnik D/A/CH bei Hymer. „Nach dem Corona-bedingten Messeausfall im vergangenen Jahr können wir es kaum erwarten, endlich wieder in den direkten Kontakt mit unseren Kunden und Partnern vor allem auch im Projektgeschäft zu gehen.“

Am Messestand in Halle 3 (Stand A53) präsentiert Hymer nach eigenen Angaben ausgewählte Beispiele für hochfunktionale Steigtechnik sowie maßgeschneiderte Sonderkonstruktionen für die Branchen Industrie, Logistik und Handwerk. Daneben machen die Allround-Profis auf ihr umfassendes Beratungs- und Service-Angebot aufmerksam. „Bei der Auswahl der passenden Steighilfe erhalten Interessenten von uns eine fachkundige Beratung“, erklärt Thomas Casper. „Darüber hinaus bieten wir das gesamte Jahr über professionelle Schulungen zu korrekter Prüfung betrieblicher Steigtechnik an.“

Klick für Klick zur richtigen Steiglösung

Häufig können standardisierte Treppen, Plattformen oder Wartungsbühnen die individuellen Anforderungen der Industrie- und Logistikbranche nicht abdecken, so Hymer. Daher habe man ein intelligentes Baukastensystem entwickelt, mit dem sich passgenaue Sonderkonstruktionen schnell und komfortabel umsetzen ließen. Hier finden sich eine Vielzahl an sofort einsetzbaren, kosteneffizienten Lösungen für Treppen, Plattformen sowie Arbeits- und Wartungsbühnen. Alle Komponenten im Baukasten seien standardisiert und stünden somit unmittelbar zur Verfügung. Die einzelnen Bauteile werden miteinander verschraubt - ohne viel Niet- oder Schweißarbeit. Dadurch sind auch Reparaturen und nachträgliche Weiterbauten an der Bühne kurzfristig und ohne großen Aufwand möglich. „Die meisten Baugruppen und Bauteile sind bereits im Baukasten definiert, müssen also nicht erst entwickelt werden. Das in sich stimmige System ermöglicht zudem eine zügige und unkomplizierte Montage“, nennt Thomas Casper weitere Vorteile.

Steigtechnik in 3D greifbar machen

Anwender haben, so Hymer, zudem die freie Wahl, ob sie ihre Steighilfe ortsfest oder mobil einsetzen wollen. Dabei könne man auch Parameter wie Handläufer, Höhe, Treppenneigung oder Stufen- und Plattformbreite variieren. Am besten funktioniere das mit dem von Hymer entwickelten Online-Konfigurator, von dem sich die Messebesucher vor Ort ebenfalls ein Bild machen könnten. Das Tool ermögliche die Konfiguration der Baukasten-Produkte als 3D-Modell in Echtzeit: Treppen, Plattformen, Arbeitsbühnen und Überstiege lassen sich mit wenigen Mausklicks konfigurieren, zoomen und von jeder Seite aus betrachten.


Individuelle Lösungen

Hymer weiß, dass es von Faktoren wie Einsatzgebiet, Intensität des Einsatzes sowie Verweildauer des Nutzers abhängt, welche Steigtechniklösung die größte Sicherheit und optimalen Komfort für Logistik-Anwender bietet. beispielsweise durch ein entsprechendes Hallen-Layout oder auch durch die spezielle Positionierung diverser Bauteile“, weiß Thomas Casper. „Für uns als Anbieter ganzheitlicher Steigtechniksysteme bedeutet dies, dass wir uns vorab verstärkt mit dem Portfolio unserer Industrie- und Logistikkunden auseinandersetzen, damit wir am Ende eine möglichst praktikable und funktionale Lösung erarbeiten können – davon überzeugen wir auch gerne die Besucher der LogiMAT.“

Firmeninfo

Hymer-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG

Käferhofen 10
88239 Wangen im Allgäu

Telefon: +49 7522 700-0