Aktuelles Werkzeuge

Heco: Zulassung für Gewindestange

Neue Zulassungen bieten neue Möglichkeiten: Mit einer neuen ETA-Zulassung für die Gewindestangen »Heco-WB« und einer Zulassungsergänzung für die »Heco-Topix« Holzschraube erweitert Heco die Einsatzmöglichkeiten von zwei wichtigen ­Produkten für Verbindungen im konstruktiven Holzbau.

Die »Heco-WB« Gewindestangen mit Holzgewinde haben jetzt eine europäische Zulassung (ETA-19/0129) für Verbindungen in tragenden Holzkonstruktionen. Sie löst zukünftig die bisherige allgemeine bauaufsichtliche Zulassung ab und erleichtert den europaweiten Einsatz bei sicherheitsrelevanten Konstruktionen. Denn mit der ETA-Zulassung ist jetzt auch die CE-Kennzeichnung möglich.

Gewindestangen für Schub- und Druckverstärkung zugelassen

Mit der ETA wurde der Einsatz der Gewindestangen »Heco-­WB« weiter ausgedehnt. Neu ist, dass neben der Querzugverstärkung auch Schub- und Druckverstärkungen wirtschaftlich und ohne die Verwendung von Klebstoff möglich sind. Ein weiterer Vorteil: Die charakteristischen Zugfestigkeiten konnten um etwa zehn Prozent erhöht werden.

Die galvanisch verzinkten, blau passivierten Gewindestangen sind in zwei Durchmessern – 16 und 20 mm – und mit einer einheitlichen Länge von 3 000 mm verfügbar. Vor der Verarbeitung können sie zulassungskonform gekürzt werden. Dabei sind jetzt Verbindungen mit kürzeren Gewindestangenabschnitten als bisher möglich.


ETA-Zulassung für Holzschrauben ergänzt

Die europäische Zulassung der »Heco-Topix« Holzschraubenwurde nun auf den Einsatz in Baubuche und Harthölzern erweitert. Die Schrauben können damit bei einer Vielzahl von Anwendungsfällen im professionellen Holzbau noch flexibler zum Einsatz kommen.

Dank der guten Leistungsparameter der Schrauben konnten die Vorgaben für Befestigungen mit der Zulassungsergänzung weiter gefasst werden. So ist es möglich, die »Topix« Schrauben in allen Furnierschichthölzern, also auch in Nadelholz, in einem Winkel von 0 bis 90 Grad zu verarbeiten (bisher 60 bis 90 Grad).

In den Harthölzern Esche, Buche, Eiche sowie in Furnierschichtholz aus Buche darf zulassungskonform ohne Vorbohren verschraubt werden.

Für die Werkstoffe Baubuche und Furnierschichtholz aus Buche gibt es eigene Gewindeausziehparameter, welche um das 2,5-fache höher sind als in Nadelholz. Der Kopfdurchzugsparameter ist doppelt so hoch wie bei anderen Materialien. Verschraubungen können somit exakter und wirtschaftlicher geplant werden.    J

Nach oben
facebook twitter rss