Aktuelles

Griffon: Umwelt schonen – luft- und wasserdicht bauen

Heutzutage ist es das Ziel, die Energiebilanz eines Gebäudes möglichst gering zu halten.

Folglich werden innovative Abdichtungs- und Isolierungskonzepte benötigt, die sowohl für Neubauten, als auch für die Sanierung von Bestandsgebäuden eingesetzt werden können. Griffon bietet dem Anwender hierfür ein Abdichtungssystem, mit denen sich Gebäude verschiedenster Bauweise nachhaltig abdichten lassen.

In Zeiten von hohem Umweltbewusstsein muss ein besonderes Augenmerk auf die eigenen vier Wände und andere Gebäude des alltäglichen Lebens gelegt werden. Denn ein nicht unwesentlicher Teil der täglich verbrauchten Energie wird für die Beheizung und auch die Kühlung unserer Eigenheime und öffentlicher Gebäude benötigt. Dieser Anteil muss in Zukunft durch eine moderne Bauweise von Neubauten und sinnvolle Modernisierungsmaßnahmen an Bestandsgebäuden weiter reduziert werden. Dies gelingt nicht nur durch den Einsatz von effizienteren Heizungs- und Klimatisierungsanlagen, sondern muss natürlich auch die Energiebilanz des gesamten Gebäudes, sprich der Energie- und Luftaustausch mit der Umgebung, möglichst gering gehalten werden.

Neue Konzepte für die Gebäudeabdichtung

Hierzu werden auch seitens des Gesetzgebers immer strengere Regularien veröffentlicht (zum Beispiel die verbindliche DIN 4108). Die Anforderungen können nur mit einem durchdachten Gebäudeabdichtungskonzept erfüllt werden. So muss die Gebäudeinnenseite nach heutigem Standard eine lückenlose und luftdichte Schicht zur Außenseite aufweisen, was auch durch Differenzdruckmessungen (»Blower-Door-Test«) nachgewiesen werden kann.


Es werden also innovative Abdichtungs- und Isolierungskonzepte benötigt, die sowohl für Neubauten, als auch für die Sanierung von Bestandsgebäuden eingesetzt werden können. Ein besonderer Fokus muss auf einer einfachen und sicheren Anwendbarkeit liegen, da zu komplexe Systeme eine gewisse Fehleranfälligkeit mit sich bringen.

Reduzierung von Konvektion

Griffon bietet dem Anwender hierfür ein Abdichtungssystem, mit denen Gebäude verschiedenster Bauweise nachhaltig abgedichtet werden können. Zum einen betrifft dies die Abdichtung des Mauerwerks und anderer Gebäudestrukturen gegen Feuchtigkeit und Wasser (auch nach Feuchte- und Schimmelschäden), zum anderen spielt aber auch die Reduzierung von Konvektion, sprich der Luftaustausch mit der Umgebung, eine immer wichtigere Rolle. Egal ob Passiv-, Niedrigenergie- oder Plusenergiehaus – Grundlage ist, neben der bedarfsgerechten Lüftung und einer effizienten Heiztechnik, eine wirkungsvoll gedämmte und vor allem luftdichte Gebäudehülle.

Der Markt bietet dem Anwender hier eine Reihe umfangreicher Systeme, die oft aber kompliziert in der Anwendung und daher anfällig für Fehler sein können.

Abgstimmte Auswahl

Mit den »HBS-200«-Produkten von Griffon stehen dem Anwender  universelle und wirkungsvolle Produkte für vielseitige Abdichtungsaufgaben zur Verfügung. Von lösungsmittelfreien bitumenbasierten Dichtungsmassen (KMD/PMBC; streich-, roll-, spachtel- und sprühbar), über flexible Schäume und spezielle Dichtungsbänder, bis zum modernen Polymer-Dichtstoff, bietet Griffon eine abgestimmte Auswahl an anwenderfreundlichen Produkten zur luft- und wasserdichten Abdichtung im Außen- und Innenbereich an. Die »HBS-200-Liquid Rubber«-Produkte sind eingehend nach aktuell gültigen Normen und Richtlinien getestet (zum Beispiel EN 1026, EN 1027, EN 12114, EN 1504-2), sind darüber hinaus emissionsarm und LEED-konform. J

Nach oben
facebook twitter rss