emco: Integrierte Leitsysteme sorgen für Orientierung

Mit seinen Sauberlaufsystemen entspricht Emco den aktuellen Anforderungen an Wegführung und Barrierefreiheit. Die drei Systeme »SpinSafe«, »TLS« und »Maximus Assistance« schließen im Innen- und überdachten Außenbereich die taktile Lücke im Windfang und Eingangsbereich zum Gebäudeinneren und eignen sich als Leitsystem im Gebäude.

Lesedauer: min

Im Windfang und in Eingangsbereichen gibt es oft eine Lücke im Blindenleitsystem, die zur gefährlichen Stolperfalle für Blinde und Sehgeschädigte werden kann. »SpinSafe« von Emco ist ein nahtloses Leitsystem in Eingängen mit integriertem Schmutzfangsystem, mit dem sich dieses Problem lösen lässt. Die Eingangsmatten mit integrierten Edelstahlelementen ermöglichen eine gute Orientierung, Richtungen und Richtungswechsel können leicht und deutlich mit den Füßen oder einem Blindenstock ertastet werden. Die taktilen Bodeninformationen entsprechen dabei den aus dem Außenbereich bekannten Standards der DIN 32984. Neben den taktilen Bodenindikatoren verändert sich auch der auditive Eindruck bei der Nutzung eines Blindenstocks.

Unterschiedliche Einlagen ­(Standard / Performance), drei Materialhöhen und zwei Profilstärken (Marschall / Diplomat) machen das System zu einer hochwertigen Lösung für Architekten: Damit lassen sich aufeinander abgestimmte, optisch harmonische Wegführungen realisieren. »Emco SpinSafe« eignet sich für stark frequentierte Eingänge im Innen- sowie überdachten Außenbereich. Die integrierte Edelstahlfliese gibt es in schmaler (122 mm) oder breiter (298 mm) Ausführung. Sie wird auf jeweils drei Aluminiumprofilstäben der Eingangsmatte angebracht, sodass das gesamte Produkt aufrollbar bleibt.


Stolperfallen vermeiden

Die Eingangsmatte »Emco TLS« soll dafür sorgen, dass es die typischen Stolperfallen an den Übergängen ins Innere nicht mehr gibt. In die flexibel auslegbare Sauberlaufzone ist ein Leitsystem mit unterschiedlichen Höhen integriert. Diese kann man mit der Fußsohle oder mit einem Blindenstock gut ertasten. Die kontrastreiche Farbgebung funktioniert als zusätzliche Hilfestellung. Mit dem Leitsystem lassen sich etwa Türen, Treppen oder Aufzüge leichter finden und auf Gefahren kann aufmerksam gemacht werden. Auch hier gibt es neue Performanceeinlagen aus dem Premium-Segment. Weiterer Vorteil: Das taktile Leitsystem kann in bestehende Vertiefungen eingelassen werden.

»Maximus Assistance« ist Emcos Lösung für Eingänge, bei denen nachträglich ein Leitsystem hinzugefügt werden soll. Mit ihr lässt sich auch eine zuverlässige Weiterführung bereits vorhandener Bodenleitsysteme realisieren – etwa in Form einer Überleitung von einer ­»SpinSafe« oder »TLS«-Variante zu wichtigen Orientierungsstellen im Gebäudeinneren. Sie bietet laut Emco eine optimale Kombination aus Schmutzreduktion und 330 mm breiter Wegführung.  J