Aktuelles Die Türe

ECO Schulte: Neue Türdrücker im nordischen Design

Mit vier Kompetenzfeldern »planen - gestalten - vernetzen – entwickeln« präsentiert sich Türsystemspezialist ECO Schulte auf der BAU.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen ein neuer Panik-Verschluss mit mechatronischer Verriegelung, ein kleiner elektromotorischer Drehtürantrieb sowie Feststellanlagen für große Türen und Türdrücker mit skandinavischem Design.

Bei Türen spielen die Drücker eine besondere Rolle, weil Nutzer mit diesen direkt in Kontakt kommen. Deshalb sind hier laut ECO optische Eigenschaften sowie die Haptik entscheidend. Als Beispiele hierfür nennt der Hersteller die neuen Modelle »Clavis« und »Nordic« des skandinavischen Herstellers von Türgriffen und Beschlägen Randi, der zur ECO Schulte-­Gruppe gehört.

Der Türgriff »Clavis« zeichnet sich nach eigenen Angaben durch weiche Rundungen aus, die optimal an Hand und Finger angepasst sind. Gleichzeitig soll der Türgriff mit seinen gebürsteten, polierten oder sandgestrahlten Oberflächen aus Edelstahl die für Skandinavien typische ästhetische Schlichtheit verkörpern.

Beim »Nordic« setzt der Hersteller neben der einfachen geometrischen Form vor allem auf die Integration von Materialien aus der Natur: Birkenrinde hat einen hohen Gehalt an antibakteriellen Verbindungen und strahlt als Grifffläche eine Wärme und Freundlichkeit wie ein Händedruck zur Begrüßung aus.

Design-Panik-Verschluss und Elektro-Drehtürabtrieb

Als weiteres Highlight nennt der Hersteller den Panik-Verschluss »ECO Guardian EPN 2000 III«. Er verspricht puristisches Design und kompakte Maße sowie eine innovative Technologie. Die neuartige Kulissentechnologie ermöglicht nach eigenen Angaben die Auslösung der mechanischen Touchbar auch mit niedrigen Betätigungskräften. Die Seitenhauben tauchen dabei ebenfalls ein, was die Sicherheit erhöht.


Ein mechatronisch verriegelnder Panik-Verschluss kann zudem die Funktion von Flächenhaftmagneten oder Fluchttüröffnern übernehmen. Durch diese Innovation lässt sich aus einer mechanischen Standard-Vollpaniktür eine mechatronische Tür nach EN 179 machen.

Speziell für kleinere Türen kommt der elektromotorische Drehtürantrieb »ETS 42« auf den Markt. Während das Modell »ETS 73« für Türen bis 250 kg geeignet ist, endet der Einsatzbereich für den »ETS 42« bei Türen mit 125 kg. Dafür ließ sich durch ein neues Gleitschienen- und Gestängesystem die Bauart laut Hersteller um 70 mm reduzieren. Zudem ist der neue Antrieb besonders geräuscharm.

Feststellanlagen mit integriertem Rauchmelder

Ebenfalls neu auf der Messe sind die automatischen Feststellanlagen »FSA III EFR« und »SR-EFR« der Klasse (3 – 6), also für Türanlagen mit Flügelgrößen bis 1 400 mm, sowie die »RSZ III« für externe Haftmagnete und ECO-Feststellvorrichtungen. Die Anlagen haben laut Hersteller integrierte Rauchmelder mit Verschmutzungsanzeige und eine automatische Kalibrierung zur Vermeidung von Fehlalarmen. Die Haltekraft der Magnete ist einstellbar.    J

Nach oben
facebook twitter rss