Aktuelles Mauerwerk & Beton

Collomix: Saubere Sache - So gelingt Kleben auf Porenbeton

Der Spezialist für Mischtechnik im Bauwesen aus Gaimersheim bietet eine neue Mörtelauftragsrolle für das Verkleben von Porenbetonblöcken an.

Gegenüber den bisher üblichen Auftragskellen, mit denen der Kleber händisch auf den Stein gestrichen wird, ist der Handwerker mit der Mörtelrolle »MR-PB« laut Hersteller schneller im Auftrag des Klebers. Mit einer Kleberfüllung kann er in einem Zug mehrere Meter benetzen. Das Ergebnis ist ein sauberes und gleichmäßiges Kleberbild.

Die neue Mörtelrolle besteht aus verzinktem Stahl und verfügt über einen Vorratsbehälter für den Klebemörtel, der durch das Rollen über die Steinreihe in gleichmäßigen Streifen auf die Oberfläche aufgetragen wird. Mit dem Setzen der nächsten Steinreihe verteilt sich der Kleber in homogener Weise und erzeugt eine stabile Verbindung der Porenbetonblöcke. Das trägt nach Herstellerangaben zu einer höheren Dichtigkeit mit besseren Wärme- und Schallschutzwerten bei.

So wie alle Collomix Mörtelrollen, kann auch die Version für Porenbeton für drei unterschiedliche Wandstärken eingesetzt werden. Die volle Auftragsbreite beträgt 425 mm. Ein mitgeliefertes Adapterblech, das wechselseitig eingesetzt werden kann, ermöglicht die Reduzierung der Auftragsbreite auf 400 mm oder 365 mm. Ein einstellbarer Seitenanschlag sorgt für eine exakte Führung.


Damit die Auftragsrolle zuverlässig angetrieben wird, ist die »MR-PB« mit gezackten Antriebsrädern aus Metall ausgerüstet, die rutschsicher auf der Steinoberfläche greifen. Sie sorgen für eine reibungslose Kraftübertragung und einen gleichmäßigen Auftrag der Mörtelstreifen. Die Rolle kann mit einem Handrad auch manuell gedreht werden. Damit kann der Kleber bereits von Beginn der Steinreihe an auf die Oberfläche aufgetragen werden. Das Ergebnis sind komplett durchgehende Mörtelstreifen. Die Rolle besteht vollständig aus Stahl­blech und ist somit widerstandsfähig und leicht zu reinigen.

Als sinnvolles Ergänzungsprodukt bietet das Unternehmen eine sogenannte »Anlegehilfe« für das Ausnivellieren der untersten Steinlage an. Ihr Einsatz erleichtert dem Handwerker das niveaugleiche Setzen der Mauersteine in der ersten Reihe und erlaubt laut Hersteller einen schnelleren Arbeitsfortschritt.    J

Nach oben
facebook twitter rss