BUG Aluminium-systeme Erweiterung der »Integral«-Serie

BUG Aluminium-Systeme erweitert seine flächenbündige »Integral«-Serie mit dem »BUG Integral III« für Holz- Aluminium-Systeme. Mit diesem Produkt sollen sich die platzsparenden, schmalen Aluminiumrahmen mit hochwertiger Optik samt energetischen Vorteilen vereinen.

Lesedauer: min

Bei dem neuen »BUG Integral III« verschmelzen Blend- und Flügelrahmen in der Außenansicht zu einer optisch schlanken Rahmenoptik. Die maximale Funktion der Aluminiumrahmen schränke dabei laut Hersteller die moderne und filigrane Fassadenästhetik für die Planung und Ausführung nicht ein. Zudem bietet die Möglichkeit zur individuellen Farbgestaltung der Rahmenprofile Planungsfreiheit für die Gestaltung der Fenster und Fassaden. Gleichzeitig würden die Aluminiumrahmen eine optimale Witterungsbeständigkeit und den bestmöglichen Schutz der Holzrahmen bieten, heißt es in einer Mitteilung des Herstellers. Dies werde zudem mit den umlaufend geschweißten und geschliffenen Flügelrahmenecken unterstützt. Die Aluminiumrahmen des »BUG Integral III« setzen sich mit funktionalen Integralflügelrahmen und schmalen Blendrahmen zusammen. Dadurch entsteht eine filigrane Optik mit nahezu verdeckt liegenden Flügeln. Aufgrund der speziellen Profilgeometrie ist eine verdeckte Befestigung des Flügelrahmens gegeben.

Zahlreiche positive Aspekte

Für das Rahmensystem »Integral III« nennt BUG weitere bauphysikalische Vorteile: Aufgrund der eckvulkanisierten äußeren Verglasungsdichtung entstehe eine sichere, geprüfte Schlagregendichtheit. Außerdem biete die Dichtung eine hilfreiche Rasterfunktion bei der einfachen Montage und verhindere ein Herausgleiten. Zugleich beinhaltet das Holz-Aluminium-System »Integral III« eine teilweise verdeckte Anschlagdichtung direkt am Blendrahmen. Daher sei ein definierter Wasserablauf durch die Tropfkante der Schraubkanalabdeckdichtung am Flügel gegeben. So kann eine Vermoosung und auftretendes Stauwasser am Blend- und Flügelrahmen vermieden werden. In Verbindung mit einer hoch wärmedämmenden Mehrfachverglasung, dem BUG Glasauflager und der eckvulkanisierten Verglasungsdichtung lassen sich so nach Angaben des Herstellers ausgezeichnete Wärmeschutzwerte erreichen. Mit diesem Fenstersystem sind neben den klassischen Integralfenstern auch Pfosten-Riegel-Fassaden oder Absturzsicherungen aus Glas realisierbar. »Integral III« kann ebenfalls mit der geprüften Absturzsicherung aus Glas, dem »FrontProtect« von BUG, kombiniert werden. Dabei behält die Absturzsicherung aus Glas weiterhin ihre volle Funktion – in Bezug auf ihre Sicherheit – auch in Kombination mit Stulpflügeln. Diese Konstruktion bietet ebenfalls die geprüfte Schlagregendichtheit und lässt zugleich einen hohen Lichteinfall ins Innere zu.


BUG weist zudem darauf hin, dass das Aluminium-Holz-System »Integral III« nachhaltige Werkstoffe miteinander kombiniert. Dabei wird der witterungsbeständige Aluminiumrahmen mit der Grundkonstruktion aus Holz kombiniert. Holz bietet gute Dämmeigenschaften, die durch die zusätzlichen Dichtungssysteme positiv unterstützt werden. Damit eigne sich das Produkt für den langlebigen, nachhaltigen Fensterbau sowie wertgenerierende Bau- und Sanierungsmaßnahmen.J

 

[5]