Aktuelles Werkzeuge

BeA: Höheres Luftvolumen für mehr Setzqualität

Der neue KMR Streifennagler »R20 /  130-1343E« der BeA Group kommt bei Nagellängen ab 100 mm zum Einsatz. Bei dem Gerät wurde neben der Leistung auch auf Ergonomie und sichere Handhabung Wert gelegt.

Bei Nagellängen ab 100 mm sind Streifennagler die erste Wahl. Damit werden im Holzbau starke Lattungen und Konstruktionshölzer befestigt. Deshalb wurde beim neuen KMR Streifennagler das Luftvolumen im Luftspeicher des Gehäuses bis zu 18,5 Prozent erhöht. Ein besonderes Augenmerk liegt zudem auf dem Handling und der Sicherheit. ­Streifennagler werden aufgrund des geringeren Gewichtes gegenüber Rundmagazin­naglern für Überkopfarbeiten, für Befestigungen am Dach oder für Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen verwendet. Dabei sind die Setzgeschwindigkeit und die Setzqualität bei langen Nägeln und in Hartholz ein wesentliches Kriterium für die Anwender. Das erhöhte Luftvolumen des Luftspeichers ermöglicht auch bei schneller Setzgeschwindigkeit und langen Nägeln einen qualitativ hochwertigen Eintreibvorgang.

Vor allem beim Arbeiten auf dem Dach oder über Kopf sind die Balance, das Handling und die Sicherheit wichtige Aspekte. Deshalb bietet KMR einen zweiten Handgriff an, der griffgünstig am Gehäusekopf des Streifennaglers angeschraubt werden kann. Damit ist eine ausbalancierte und sichere Führung möglich, um die Nägel präzise zu setzen. Außerdem ist eine Halteschiene unterhalb des Magazins montiert. Dies ermöglicht die sichere Handhabung vor allem bei Eckanwendungen. Der KMR Streifennagler ist zudem mit einer Leerschlagsperre ausgestattet.


Sicherheitsbügel minimiert Verletzungsrisiko

Beim neuen KMR Streifennagler wurde der Sicherheitsbügel weiter optimiert. Damit sind die Nagelspitzen vor dem Auslösen vollständig abgedeckt. Der Sicherheitsbügel ist zudem so konstruiert, dass bei einem Treffer auf Stahl der Nagel kontrolliert deformiert wird. Dadurch wird das Verletzungsrisiko stark minimiert.

Apropos Verletzungsrisiko: Der neue KMR Streifennagler »R20 / 130–1343E« wird nur mit einer Einzelauslösung mit Sicherungsfolge angeboten. Deshalb wird die Anschaffung von der BG Bau gefördert. Entsprechend der neuen Norm ISO / FIDS 11148 – Teil 13 wurde die Sicherheit durch die Gestaltung des Sicherheitsbügels konstruktiv verbessert. Vor dem Aktivieren der Auslösesicherung kann kein Auslösevorgang ausgeführt werden. Damit wird vermieden, dass der Nutzer die Auslösesicherung des Gerätes unbeabsichtigt, etwa beim Transport, gegen den Oberschenkel drückt oder diesen nur streift und der Eintreibvorgang ausgelöst wird. Ein wesentliches Kriterium für das effiziente und sichere Arbeiten sind die auf den ­Streifennagler exakt abgestimmten magazinierten Nägel. KMR bietet aus eigener Herstellung Streifennägel mit Durchmessern von 2,5 – 5 mm und in Längen von 45 – 220 mm aus blankem Stahl und verzinktem Stahl an.  J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn