Alusysteme-Metallbau Bellmann: Lüften ganz ohne störenden Straßenlärm

Mit »Silenzio« hat Alusysteme-Metallbau Bellmann aus Sachsen ein Schallschutz- und Lüftungselement im Programm, mit dem sich Räume durchlüften lassen, ohne dass der Straßenlärm eindringen kann. Die rechteckigen Elemente lassen sich einfach vor die Fenster montieren.

Lesedauer: min

Das nachrüstbare Schallschutz- und Lüftungselement »Silenzio« von Alusysteme-Metallbau Bellmann (Versco Gruppe) ermöglicht effektives Stoß- und Kipplüften ohne störende Außengeräusche. ­»Silenzio« besteht aus einem verglasten Schallschutzkasten mit Stahlrahmen. Dieser lässt sich besonders leicht an die Außenfassade und vor alle gängigen Fensterarten setzen – ­ohne Eingriff in die Bausubstanz. Ein Einrüsten des Gebäudes ist dabei laut ­Hersteller nicht notwendig.

Für den Lärmschutz sorgen das Schallschutzglas und die innen liegende schallabsorbierende Dämmung. So erreicht das Bauteil bei Platzierung vor einem zweiflügeligen vollständig geöffneten Fenster ein Schalldämm-Maß von Rw = 33 db. Gleichzeitig stellt es die Versorgung des Innenraums mit Frischluft sicher. Der Luftaustausch erfolgt bei »Silenzio« mittels natürlicher Konvektion. Dabei gelangt Frischluft über eine Öffnung im unteren Bereich des Stahlrahmens in das Element, während die verbrauchte Luft im oberen Bereich wieder nach außen abgeführt wird. Das Ursprungsfenster bleibt dabei stets angekippt oder komplett geöffnet. ­»Unser Schallschutzelement ermöglicht eine effektive und sichere Fensterlüftung ganz ohne Beeinträchtigung durch störende Außengeräusche. Ein wichtiger Aspekt – gerade an viel befahrenen Straßen. Für Nutzer entsteht so ein völlig neues Empfinden: Es fühlt sich an, als würden sie vor einem geöffneten Fenster sitzen oder schlafen – aber der Straßenlärm bleibt draußen«, ­erklärt Nico Wissel, Geschäftsführer bei Alusysteme-Metallbau Bellmann.


Solargesteuerte Zusatzlüftung im Klassenraum

Für den Einsatz in stark frequentierten Räumlichkeiten wie Klassenzimmern kann »Silenzio« zusätzlich mit Luftgütesensoren und innen verbauten Lüftern ausgestattet werden. Dabei lassen sich die Grenzwerte der Sensoren zur Überprüfung von CO2-Gehalt, Luftfeuchtigkeit oder Temperatur individuell voreinstellen. Werden diese überschritten, aktiviert sich automatisch das mechanisch gesteuerte Zuluftelement und sorgt für einen raschen Luftaustausch. Die aktive Lüftung wird mittels auf dem Schallschutzkasten angebrachter Solarpaneele betrieben. Weil »Silenzio« zusätzlich einen effektiven Schutz vor dem Herausfallen bietet – es ist fest mit der Fassade verbunden und kann laut Hersteller das Gewicht eines Erwachsenen tragen –, kann die Fensterlüftung etwa in Klassenräumen auch dann erfolgen, wenn kein Lehrkörper die Schüler beaufsichtigt. ­»›Silenzio‹ liefert Lösungen im Bereich eines akuten Themas: die Raumluftqualität in Schulen. Dass die Fachhochschule Schmalkalden unser Element anhand von umfangreichen Datenanalysen auf den Prüfstand stellt und sogar Fernsehteams darüber berichten, zeigt, dass wir einen Nerv getroffen haben«, so Nico Wissel.

Mit »Silenzio« schafft Bellmann eine Symbiose aus Lüftung und Schallschutz, die ganzjährig ein angenehmes Innenraumklima verspricht. So verbessert das Sanierungselement beispielsweise während der kalten Jahreszeit die Wärmedämmung der bestehenden Fenster. An heißen Sommertagen können Fenster auch nachts ohne Bedenken weit geöffnet bleiben, weil das Element zudem einen effektiven Einbruchschutz bietet. »Silenzio« nutzt hier das Prinzip der natürlichen Nachtauskühlung und führt die kalte Nachtluft kontrolliert in den Innenraum.    J