Aktuelles Das Dach

Velux: Noch mehr Gestaltungsfreiheit im Dachgeschoss

Auf über 800 m2 präsentierte Velux auf der Dach + Holz Innovationen wie zwei Neuzugänge im Standardsortiment der Lichtlösungen und das neue, erweiterte Scheibenprogramm für mehr Wohnkomfort. Mehr Auswahl gibt es künftig auch beim Hitzeschutz mit einer neuen verdunkelnden Markise sowie beim Sonnenschutz mit weißen Seitenschienen. Darüber hinaus zeigte Velux am Messestand ein optimiertes Insektenschutz-Rollo.

Mit den Fensterkombinationen Überfirst und dem Studio-Fenster »3 in 1« verzeichnet das Sortiment der Velux Lichtlösungen 2020 gleich zwei Neuzugänge. Damit erweitert das Unternehmen erneut seine Angebote für den anhaltenden Trend zu größeren Fensterflächen. Aufgrund standardisierter Module können Handwerker mit beiden Varianten einfach und sicher für großzügigen Lichteinfall in Wohnräumen unter dem Dach sorgen. Dachhandwerker verbinden bei der Überfirstlösung mithilfe eines standardisierten Einbausets zwei oder mehr Dachfenster über den First. Die Anzahl der Fensterkombinationen ist frei wählbar. Der zugelassene Dachneigungsbereich liegt bei 15 bis 55 Grad. Das 2019 erstmals präsentierte Studio-Fenster »3 in 1« ist aufgrund des positiven Feedbacks aus dem Handwerk seit Februar fester Bestandteil des Velux Standardsortiments. Laut Velux gestaltet sich der Einbau dieser Lichtlösung aus drei fest verbundenen Fensterelementen durch die Konstruktion mit einem einzigen Blendrahmen um den mittleren, schon vormontierten fest verglasten Flügel fast so einfach und schnell wie bei einem Einzelfenster.

Aufgewertetes Scheibenangebot ab Mai 2020

Velux liefert künftig alle Standardscheiben serienmäßig mit dem Anti-Regengeräusch-Effekt. Darüber hinaus ergänzt das Unternehmen sein Sortiment um drei Ausführungen für besondere Anforderungen. Diese Verglasungen sind ab Mai die zusätzlichen Angebote für besonders anspruchsvolle Anwendungen in den Bereichen Wärmedämmung (bis UW 0,82 W/m²K bzw. im Verbund mit Eindeckrahmen EDJ sogar UW 0,74 W/m²K) und Hitzeschutz (bis g-Wert 0,27) sowie ab sofort für Schallschutz (bis 44 dB).

Smart-Home-System mit erweiterten Funktionen

Wichtiges Thema am Messestand waren auch die umfassenden Aktualisierungen und Weiterentwicklungen bei »Velux ­Active«. So können Nutzer ab sofort mehrere Produkte im Raum gruppiert ansteuern sowie mit integrierten Wetterschutzfunktionen Grenzen bei Temperatur und Windstärke für die Automatik festlegen. Zudem lässt sich das System jetzt auch über den Google Assistant steuern.

Komfort und optimalen Ausblick kombinieren

Mit dem neuen elektrischen Velux »Integra«-­Klapp-Schwing-Fenster können Dachgeschossbewohner dank des großen Öffnungswinkels von 45 Grad nun den Komfort automatischer Steuerung und einen hervorragenden Ausblick genießen. Handwerkern oder Architekten erleichtert es die Dachfensterplanung, da es aufgrund der Funksteuerung in jeder Raumsituation bequem zu öffnen ist und somit auch an eingeschränkt zugänglichen Positionen platziert werden kann. Zum spontanen Lüften und bequemen Putzen ist es wie ein Schwingfenster manuell um die Mittelachse schwenkbar.


Neue Hitzeschutz-Variante für Velux Dachfenster

Eine neue solarbetriebene Markise mit Verdunkelungsfunktion erweitert das ­Velux Sortiment der außen liegenden Hitzeschutz-Lösungen. Sie vereint aufgrund ihres anthrazitfarbenen, wetterbeständigen Stoffes Hitzeschutz und Verdunkelung in einem Produkt. Die automatische Steuerung bietet zudem hohen Bedienkomfort. Mit Einführung der neuen Hitzeschutz-Variante hat der Dachfensterhersteller auch das Design aller weiteren elektrisch oder solarbetriebenen »Integra«-Markisen optimiert: Mit schmalen Schienen und einer schlankeren Tuchkassette mit einer komplett im Kassettenprofil integrierten Solarzelle fügen sich die Markisen dezenter in die Dachfläche ein. Da sie auf dem Fensterflügel montiert werden, lassen sich die Fenster komplett öffnen, auch wenn die Markisen heruntergefahren sind.

Insekten- und Sonnenschutz optisch dezenter

Beim in Stuttgart vorgestellten neuen Insektenschutz-Rollo gestaltet sich der Einbau einfacher und das Design wurde so optimiert, dass es sich optisch gut in den Innenraum integriert. Bei manuellen Verdunkelungs-Rollos steht neben der alufarbenen Ausführung künftig eine weitere Farbvariante für die Seitenschienen in Weiß zur Verfügung.   J

Nach oben
facebook twitter rss