Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

Uzin Utz: Sprühen statt aufrollen

Die neue Fixierung »UZIN U 5000« ist die erste Dispersions-Haftfixierung von Uzin, die im Sprühverfahren aufgetragen wird. Dies soll das Verlegen von selbstliegenden Bodenfliesen vereinfachen und beschleunigen – im Vergleichsversuch um bis zu 400 Prozent. Auch ergonomisch hat diese Verarbeitung Vorteile. Die Neuentwicklung von Uzin eignet sich für die Fixierung von dimensionsstabilen selbstliegenden PVC-Designbelägen oder textilen Fliesen. Die schnelle Verlegelösung ist vor allem für den Büro- und Hotelbereich interessant, denn hier werden am häufigsten selbstliegende Fliesen verlegt.

Wenn es auf der Baustelle schnell gehen soll, gibt es keine Zeit für lange Trocknungszeiten von Klebstoff und Co. Für diesen Zweck hat Uzin die neue Sprühfixierung »UZIN U 5000« entwickelt, die sowohl bei der Neuverlegung von Bodenbelägen als auch bei Umgestaltungen eingesetzt werden kann. Besonders bei großen Flächen biete dieses Verfahren einen Zeitvorteil, denn die neue Fixierung ist laut Hersteller schon nach drei bis fünf Minuten belegereif.

Die emissionsarme Sprühfixierung wird in einem Metall-Druckgasbehälter geliefert und kann aus dem Stand heraus mithilfe von Sprühlanze, Schlauch, Sprühdüse und Sprühkanistertrolley auf den vorbereiteten Untergrund aufgesprüht werden – ­ohne Kraftanstrengung und Sprühnebel. Die ­Fixierung wird während des Sprühvorgangs an der Spezialdüse aufgeschäumt und zeigt sich anschließend auf glatten Untergründen in »3-D-Form«. Mit ihrer speziellen Oberflächenstruktur lassen sich selbstliegende PVC-Beläge sowie SL-Textilbeläge sicher fixieren. Als Vorteile nennt der Hersteller dabei: schnelles Trocknen, große Reichweite, geringer Verbrauch und die kurze Ablüftezeit.

Arbeitszeitvergleich

»Im Vergleich zum Auftrag herkömmlicher Fixierungen können Verarbeiter mit ›UZIN U 5000‹ bis zu 400 Prozent Zeitvorteil und bis zu 500 Prozent mehr Reichweite erzielen«, so Jürgen Walter, Leiter der Geschäftseinheit Uzin. Dazu wurden in einem Versuch selbstliegende Teppichfliesen mit PVC-Rücken auf einem Hohlraumdoppelboden im Format 600 x 600 mm auf einer Fläche von 500 m2 verlegt – einmal mit der Fixierung »UZIN U 2500«, einmal mit der neuen Sprühfixierung »UZIN U 5000«. Beim Vergleich der Arbeitszeit von drei Personen habe sich bei der Vorbereitung ein Unterschied von ca. 150 Minuten zu 5 Minuten ergeben. Bei der Applikation standen 180 Minuten gegen 45 Minuten. Insgesamt habe sich mit der Sprühfixierung die Arbeitszeit um rund 300 Minuten verringern lassen.


Das System, das Setup, Vorteile der Verarbeitung

»Das besondere Plus der neuen Sprühfixierung ist ihre leichte und schnelle Verarbeitung«, erklärt Jürgen Walter. »Sie ist das optimale Produkt für Projekte, die einen sicheren und schnellen Baufortschritt verlangen.« Die neue Fixierung wird im Set mit 13,65 kg Füllmenge und einer Reichweite von 700 m² angeboten. Eine lange Sprühlanze ermöglicht ergonomisches Arbeiten im Stehen. Die Sprühdüse sorge für eine optimale Applikation der Fixierung auf dem Untergrund – bei einem Verbrauch von ca. 20 bis 40 g / m². Der vier Meter lange Uzin Sprüh-Gummischlauch lässt einen Arbeitsradius von acht Metern zu. Der Sprühkanistertrolley ermöglicht ein leichtes und ergonomisches Bewegen auf der Fläche. Reinigungs- und Wartungsaufwand seien gering, die Kartuschen lassen sich leicht austauschen, der Müll werde reduziert.

»UZIN U 5000« eignet sich für dimensionsstabile selbstliegende PVC-Designbeläge und für dimensionsstabile selbstliegende Textilbelagsfliesen mit Vliesrücken, Bitumen-, PVC-, PO- oder PUR-Schwerbeschichtung. Die Sprühfixierung kann auf allen ebenen, glatten, saugfähigen und nicht saugfähigen Untergründen, auf Doppel- und Hohlraumböden oder Warmwasser-Fußbodenheizung eingesetzt werden. Sie eignet sich für die Beanspruchung mit Stuhlrollen, Nass-Schamponier- und Sprühextraktions-Reinigung.  J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn