Aktuelles Das Fenster

Stöckel Fenster: Fenster, die Energie gewinnen

Fenster haben sich in den letzten Jahren von echten Wärmelecks zu vielseitig einsetzbaren Multitalenten entwickelt, die, richtig eingesetzt, sogar Energie gewinnen, wie auch die Fenster des Unternehmens Stöckel. Die Ausstattung mit 3fach-Isolierverglasung, deren Scheibenzwischenraum mit dem Edelgas Argon gefüllt ist, macht es möglich. Die sogenannte »Low-E-Schicht«, die dünn auf einer Scheibenseite aufgebracht wird, wirft wie ein Spiegel die Wärmestrahlen zurück in den Raum, während Licht ungehindert hindurchgelangt.

Auch der Rahmen trägt einen wesentlichen Anteil zum Energiesparpotenzial der neuen Stöckel-Fenstergeneration bei. Das Unternehmen verwendet deshalb eine ausgeklügelte Rahmenkonstruktion mit bis zu drei Dichtungen, die nach eigenen Angaben zugleich Schutz vor Zugluft, Schlagregen und Lärm bietet.

Schutz vor ungebetenen Gästen

Aktuelle Statistiken zeigen, dass fast 70 Prozent aller Einbrüche über das Aushebeln des Fensterflügels getätigt werden. Der Experte rät daher dazu, Haus und Eigentum vor ungeliebten Besuchern zu schützen, mit den sinnvoll abgestuften Sicherheitssystemen für Fenster und Haustüren, die das Unternehmen bietet. Dabei gibt es generell zwei Möglichkeiten.

Der mechanische Schutz: Hier wird das Fenster so verstärkt, dass ein Eindringen erheblich erschwert wird. Es werden je nach Bedarf unterschiedliche Sicherheitsstufen mit bis zu zehn Sicherheitszapfen angeboten. Jeder einzelne widersetzt sich den beim Einbruchversuch entstehenden Kräften bis zu 800 kg. Abschließbare Fenstergriffe komplettieren das Sicherheitspaket (Sicherheitsstufe RC2).


Der elektronische Schutz: Hier erfolgt die Abschreckung des Einbrechers durch Licht- und Akkustiksignale bzw. durch das automatische Informieren von Sicherheitsdiensten.

Dasselbe gilt für den Haustürbereich. Hier erschweren zusätzlich schwere Schwenkriegel-Bolzen Schlösser, die Flügel und Rahmen sicher verkrallen, und stabile, einstellbare Bänder das Aufhebeln bzw. Eindringen ungebetener Gäste.

Der Schutz vor störendem Lärm

Lärm stört nicht nur, er kann sogar krank machen. 90 % der Bevölkerung fühlt sich durch Lärm belästigt. Die neue Palette moderner Schallschutzgläser, die mit Wärmeschutz kombiniert werden können, lassen den Lärm draußen und sorgen für angenehme Ruhe. Je nach Bedarf bietet Stöckel Gläser mit Schalldämmung bis 44 dB an.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn