Schüco: Neue Absturzsicherung mit Rolläden kombinierbar

Schüco hat neue Absturzsicherungen vorgestellt. Als Ergänzung zu den bereits ­vorgestellten Glas- und als Stangenvarianten steht jetzt eine Kombination beider Lösungen zur Verfügung, die ebenfalls als komplette Einheit mit Schüco Kunststoff-Fenstern geprüft ist.

Lesedauer: min

Die kombinierte Absturzsicherung mit Stange und Glas wird ebenso wie die beiden anderen Varianten direkt am Fensterprofil montiert. Zusätzlich sind alle Absturzsicherungssysteme auch in Kombination mit Rollläden einsetzbar.

Schüco-Absturzsicherungen für Kunststoff-Systeme sind für Neubauten und Modernisierungen geeignet. Sie finden ihren Einsatz an bodentiefen Fenster­elementen. Für den Wohnbau oder im öffentlichen Bereich versprechen die drei Elementvarianten vielfältige Designmöglichkeiten, auch bei den eingesetzten Aluminium-Profilen: Sie können nach Angaben des Herstellers je nach Anforderungen in sämtlichen RAL- und ELOXAL-Farben sowie Nasslackbeschichtungen an die individuelle Fensterfarbe angepasst werden. So bilden Absturzsicherung und Fenster eine perfekte Einheit.  

Alle drei Absturzsicherungen sind mit den Kunststoff-Fenstersystemen »LivIng«, »Alu Inside«, »Corona SI 82« und »Corona CT 70« kompatibel. Je nach System stehen mit der Falzleiste, dem Profil- und dem Klebedübel verschiedene verdeckt liegende Befestigungsvarianten zur Verfügung.

Absturzsicherung und Fensterelement können in der Werkstatt montiert werden, das spart vor Ort dann Montagezeit.     J


 

[24]
Socials