Aktuelles Die Türe Gestaltung & Technik

Schüco: Komfort und Sicherheit in einem intelligenten System

Das neue »Door Control System SmartTouch« von Schüco kombiniert professionelle Audio- und Video-Türkommunikation mit einer komfortablen und sicheren Zutrittskontrolle. In einem edlen Moduldesign vereint das »Schüco DCS SmartTouch« Kamera, Türklingel und Zutrittskontrolle. Alle Komponenten werden über die neue Schüco App in Betrieb genommen und gesteuert. Aufgrund der integrierten 4,3 Zoll Touch Oberfläche lässt sich das »DCS SmartTouch« laut Hersteller wie ein Smartphone bedienen.

Mobile Erreichbarkeit, hoher Komfort und  Sicherheit – das »DCS SmartTouch« bietet dem Endkunden laut Schüco vielfältige Funktionen, die den Alltag erleichtern. All das wird über die neue Schüco App, kostenlos verfügbar für iOS und Android, konfiguriert und gesteuert. Über die App lassen sich Hausnummern und PIN-Codes erstellen und Kontakte verwalten. Zudem können externe Nutzer eingeladen werden, ebenfalls die App zu nutzen und die Tür selbstständig zu öffnen. Und auch unterwegs punkte die Schüco App laut Hersteller: Der Türruf lässt sich über die App auch außerhalb des lokalen Netzwerks auf dem Smartphone empfangen und es kann mit der Person vor der Haustür kommuniziert werden. Die neue Schüco Cloud biete dafür hohe Stabilität und eine schnelle Benachrichtigung per Push-Mitteilung. Über die Spionfunktion kann bei vorhandener Internetanbindung auch ohne Türruf jederzeit von unterwegs auf Kamera und Mikrofon zugegriffen werden. Aufgrund integrierter Infrarot-LEDs ermöglicht die Full HD Kamera auch bei schlechten Lichtverhältnissen eine hohe Videoqualität. Neben der App kann das »DCS SmartTouch« zudem auch ausschließlich mit der Schüco SmartTouch Innensprechstelle per LAN-Anbindung kommunizieren und darüber gesteuert werden. Somit eigne sich die intelligente Türkommunikation für Einfamilienhäuser sowie für Wohnhäuser mit mehreren, wechselnden Mietparteien.  

Einfache Verarbeitung, schnelle Inbetriebnahme

Das »DCS SmartTouch« habe laut Schüco zahlreiche Prozesse für den Verarbeiter vereinfacht. Die rechteckige Fräsung für das Modul und eine separate Einbaudose, die zusätzlichen Schutz vor Feuchtigkeit und Spänen bietet, ermöglichen eine schnelle Verarbeitung und Montage. Mithilfe eines Testmodus lassen sich alle wichtigen Funktionen direkt in der Werkstatt prüfen, um Verzögerungen auf der Baustelle zu vermeiden. Zudem entfällt bei dem WLAN-fähigen »DCS SmartTouch« eine Verkabelung mit dem Router.


Nachrüstbarkeit möglich

Das »DCS SmartTouch« ist für Schüco Aluminiumtüren als integrierte Variante für den Blend- und Flügelrahmen erhältlich. Gleichzeitig lässt sich das System aber auch nachträglich in die Türkommunikation einbinden. Bei einer Tür mit bestehender Klingelanlage, egal von welchem Anbieter, kann die klassische Klingel durch das »DCS SmartTouch« als Auf- oder Unterputzvariante ausgetauscht werden. Die existierende Zwei-Draht-Technologie wird für die Spannungsversorgung genutzt und über das WLAN wird die Kommunikation ermöglicht.

Ein Mehr an Sicherheit

Für hohe Sicherheitsanforderungen kann das »Schüco DCS SmartTouch« zusätzlich um die zwei optionalen Module »DoorProtect« und »NetProtect« ergänzt werden. »DoorProtect« ist ein Bauteil für die gesteigerte Sicherheit des elektronischen Schlosses. Das Modul wird ohne zusätzliche Fräsung in das Türprofil eingehängt und prüft bei einem Öffnungsbefehl vorab per RS485 oder Bluetooth LE 4.0 die Berechtigung. Nur bei einem positiven Ergebnis wird das Signal an das Schloss weitergegeben. Das Modul »NetProtect« beinhaltet die Funktionen des »DoorProtect« mit einer zusätzlichen Sicherung des Heimnetzwerks. Das Modul wird in der Profilinnenseite, dem Elektroschaltschrank oder in der Zwischendecke verbaut. Über die LAN-Verbindung zum »SmartTouch« erkennt das Modul einen nicht berechtigten Zugriff und schaltet die Verbindung zum Heimnetzwerk ab.    J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn