Aktuelles Industrie- und Gewerbebau

Schnelle, gedämmte und wirtschaftliche Rolltore

Hörmann: Für ein neues Werkstattgebäude des von der GKS Schweinfurt betriebenen Kohleheizkraftwerks und integrierter Müllverbrennungsanlage wurden neue Gebäudeabschlüsse benötigt. Die Tore für diese stark frequentierten Öffnungen mussten mehrere Anforderungen erfüllen: Neben einer hohen Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit sowie einem gut gedämmten Material für wenig Energieverluste sollten sie zudem wirtschaftlich rentabel für das Unternehmen sein. Die Betreiber entschieden sich für die Rolltore »DD S6« vom Tor- und Türhersteller Hörmann.

»Unsere Werkstattbereiche sind im Winter beheizt und im Sommer klimatisiert. Deshalb kommt es auf eine hohe Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit an, denn die meiste Energie geht durch geöffnete Tore verloren«, erläutert der Technische Leiter Volker Müller. Die Tore werden hauptsächlich von Personal und Flurförderzeugen durchquert: »Das schnelle Öffnen und Schließen der Tore trägt auch zu reibungslosen Arbeitsabläufen bei, entscheidend war aber auch die Minimierung von Energieverlusten und natürlich die Gesundheit der Mitarbeiter. Wir wollten krankheitsbedingte Arbeitsausfälle durch schlecht gedämmte und zu langsam schließende Tore vermeiden«, so Müller weiter. Neben der Funktionalität spielte auch die Investitionssumme eine Rolle, die sich vornherein in einem vernünftigen Rahmen bewegen sollte.

Anforderungen des Kunden exakt erfüllt

Der Hörmann-Partner Käfer Stahlhandel aus Gochsheim bekam den Auftrag, indem er die Rolltore »DD S6« anbot. »Die Tore erfüllen genau die Anforderungen des Kunden. Der Einsatz von Schnelllauftoren wäre zu kostspielig und außerdem nicht notwendig gewesen, da die wesentlich höhere Öffnungsgeschwindigkeit der ›DD S6‹ Rolltore im Vergleich zu regulären Rolltoren für die Minimierung von Energieverlusten völlig ausreichend ist. Der Einsatz von Industrie-Sectionaltoren oder Standard-Rolltoren wäre wiederum der geforderten Öffnungsgeschwindigkeit nicht nachgekommen«, erklärt Robert Erhard, Geschäftsführer bei Käfer Stahlhandel.

Mit einer maximalen Öffnungsgeschwindigkeit von 1,1 m pro Sekunde öffnet und schließt das »DD S6« in der gleichen Zeit, in der sich ein Standard-Rolltor gerade einmal öffnet. Ein in die Führungsschiene integriertes 2,5 m hohes Lichtgitter erkennt Gegenstände oder Personen, die sich unterhalb der Schließkante befinden und lässt das Tor augenblicklich stoppen, ohne den Gegenstand oder die Person zu berühren.

»Uns war wichtig, dass unter der hohen Geschwindigkeit der Tore die Arbeitssicherheit nicht leidet«, betont Volker Müller. Robert Erhard ergänzt: »Diese Sicherheitsausstattung ist zudem sehr servicefreundlich, denn eine verschleißanfällige Signalleitung zum Torbehang ist nicht erforderlich und das Lichtgitter ist durch die Führungsschienen vor Beschädigungen geschützt.« Sollte es dennoch einmal etwas zu reklamieren geben, bieten die Hörmann-Partner einen zuverlässigen Reparaturservice an. »Neben der gesetzlich vorgeschriebenen, jährlichen Wartung der Tore stehen wir auch in Notfällen zur Verfügung. In gewerblich genutzten Immobilien geht es nicht anders, der Betrieb muss ja möglichst schnell weiterlaufen können«, so Erhard. Dabei punktet im Falle eines Anfahrschadens das »DD S6« zusätzlich mit seinen im Vergleich zu Schnelllauftoren deutlich niedrigeren Reparaturkosten.


Für das »DD S6« sprach auch die gute Wärmedämmung durch den doppelwandigen Stahlbehang »Decotherm S«: »Nicht nur im geöffneten Zustand der Tore geht Energie verloren, auch geschlossen kann bei schlecht gedämmten Toren viel Energie entweichen und zudem Zugluft entstehen«, erläutert Erhard.

»Wir haben seit über 20 Jahren Hörmann-Tore im Einsatz und auch mit den neuen Toren sind wir nun sehr zufrieden. Sie erfüllen die von uns gestellten Anforderungen«, resümiert Volker Müller. »Ich habe diese Tore bereits bei mehreren Projekten angeboten und den Auftrag bekommen. In vielen Fällen sind sie hinsichtlich Anschaffungskosten und Folgekosten, wie Reparaturen aufgrund von Anfahrschäden, eine wirtschaftliche Alternative zu Schnelllauftoren. Die Kombi aus Schnelligkeit und Wirtschaftlichkeit punktet bei der Vergabe von Aufträgen.«    J

Nach oben
facebook twitter rss