Aktuelles

Saint-Gobain Abrasives mit oSa-Gütesiegel rezertifiziert

Trennen, Schruppen und Schleifen – aber sicher

Auditierte Sicherheit als Garant für Norton Premium-Werkzeuge

Ob beim Schruppen von Metall, beim Trennen von Stein, Glas und Kunststoffen oder beim Schleifen von Holz im gewerblichen oder privaten Einsatz – schnell rotierende Trenn-, Schrupp- und Schleifscheiben stellen, auch bei professioneller Handhabung von Maschine und Werkzeug, grundsätzlich eine potenzielle Gefahrenquelle dar. Sicherheit für Mensch und Material bieten daher nur Werkzeuge, die von zertifizierten Herstellern wie etwa Saint-Gobain Abrasives zur Verfügung gestellt werden. Das Unternehmen ist Pionier und Trendsetter in den Bereichen Qualität, Umweltschutz und Sicherheit bei Schleifmitteln. Jetzt wurde Saint-Gobain Abrasives mit dem oSa-Siegel (Organization for the Safety of Abrasives) zum wiederholten Male erfolgreich rezertifiziert. Das weltweit anerkannte Zeichen für das höchste Maß an geprüfter Sicherheit wird nur an Hersteller vergeben, deren Werkzeuge zum Trennschleifen und Schleifen den allerhöchsten Sicherheitsanforderungen genügen. In dem gerade erfolgreich abgeschlossenen Audit bestätigt die oSa erneut die hohe Qualität und Sicherheit der von Saint-Gobain Abrasives produzierten Schleiflösungen.

Schleifen, Schruppen und Trennschleifen erfordert in vielen Anwendungen eine sehr hohe Umfangsgeschwindigkeit des rotierenden Werkzeuges. Diese Werkzeuge müssen deshalb besonders sicher sein, um den extremen mechanischen und thermischen Belastungen widerstehen zu können. Dass dies häufig nicht der Fall ist, zeigen viele Unfälle, die beim gewerblichen Einsatz von handgeführten Schleifwerkzeugen und vor allem auch im Hobbybereich immer wieder zu schweren oder sogar tödlichen Verletzungen führen.

So gibt es laut oSa alleine in Deutschland pro Jahr etwa 12.000 Unfälle mit Schleifwerkzeugen – im Profisegment wohlgemerkt. Also dort, wo geschultes Personal schleift und trennt. Das zeigt, Arbeitsunfälle in der Industrie wie auch im Privaten lassen sich nicht hundertprozentig ausschließen. Aber daran erkennt man auch, dass das Thema Sicherheit oft unterschätzt wird. Nicht zuletzt minderwertige und gefährliche Produkte, von denen selbst bei sachgerechter Anwendung eine Gefahr für Leib und Leben des Benutzers ausgeht, machen einen großen Anteil in der Unfallstatistik aus. Martin Büsch, Leiter Marketing D-A-CH bei Saint-Gobain Abrasives: „Als verantwortungsbewusster Hersteller von Qualitätsprodukten fertigt Saint-Gobain Abrasives umwelt- und ressourcenschonend nach aktuellen Normen und Zertifizierungsrichtlinien. So gewährleisten wir höchste Anwendungssicherheit für unsere Kunden. Deshalb haben die Einhaltung der EN-Standards und die Mitgliedschaft in der oSa und anderen relevanten Institutionen und Verbänden für Saint-Gobain Abrasives oberste Priorität. Unser Anspruch ist es, unseren Kunden und den Anwendern größtmögliche Sicherheit, mit Garantie- und Gewährleistungen sowie flankierenden Servicedienstleistungen, zu bieten.“


Zertifizierte Sicherheit von Schleifmitteln

Seit der Gründung im Jahr 2000 – unter anderem durch Saint-Gobain Abrasives – hat sich die oSa zum international anerkannten Kompetenzzentrum für die Sicherheit von Schleif- und Trennwerkzeugen entwickelt, oSa auditiert und berät die Hersteller. Heute zählen mehr als 60 führende Hersteller von Premium-Werkzeugen mit höchstem Sicherheitsniveau zu dieser internationalen Organisation mit Sitz in Bonn.

Erst nach der Erfüllung strenger Aufnahmekriterien erhält ein Mitglied das Recht, dieses Zeichen auf seine Produkte aufbringen zu dürfen. oSa-Mitglieder verpflichten sich zu einem zertifizierten Qualitätsmanagement mit dokumentierten Prozessen – mit internen Prüfeinrichtungen und hoher Prüfkompetenz. Die drei EN-Normen (EN 12413, EN 13236, EN 13743) bilden dabei die Grundpfeiler der oSa-Sicherheitsphilosophie: Alle Mitglieder erkennen diese Sicherheitsnormen für ihre Produkte sowie weitere oSa-Anforderungen verbindlich an. Regelmäßige Audits und Überprüfungen garantieren, dass dies auch so bleibt.

Martin Büsch: „Wir sind stolz darauf, dass wir auch weiterhin das oSa-Logo auf unseren Produkten führen dürfen und erneut den Nachweis erbringen konnten, dass wir kontinuierlich daran arbeiten, leistungsfähige und sichere Produkte von gleichbleibend hoher Qualität herzustellen Der Anwender kann dadurch klar identifizieren, dass er sichere Premium-Werkzeuge einsetzt, die aus der Fertigung eines regelmäßig auditierten Herstellers mit zertifiziertem Qualitätsmanagement und dokumentierten Prozessen stammen. Die jetzt erfolgreich abgeschlossene Rezertifizierung verstehen wir als Ansporn, dieses hohe Qualitätsversprechen an unsere Kunden auch zukünftig einzulösen.“

Nachhaltig und sicher

Ein Grundpfeiler dieser Verpflichtung ist das Nachhaltigkeitskonzept von Saint-Gobain Abrasives, das eine Vielzahl von Maßnahmen und Verfahren vereint. So gibt es neben dem Regelwerk für mehr Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz eine kontinuierliche Förderung und Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter, die Verpflichtung zur Einhaltung und Weiterentwicklung der höchsten Sicherheitsstandards wie etwa die Überprüfung und Zertifizierung gemäß den Sicherheitsstandards EN12413: 1999 (Gebundene Schleifmittel), EN13743: 2002 (Schleifmittel auf Unterlage), EN13236: 2001 (Diamant und cBN-Werkzeuge), EN13236: 2001 (Diamantwerkzeuge). Darüber hinaus sollen Umweltbelastungen etwa im Herstellungsprozess auf ein Minimum beschränkt und nachhaltige und sichere Produkte entwickelt werden.

Marko Waldschmidt, Vertriebsleiter D-A-CH bei Saint-Gobain Abrasives ergänzt: „Unsere kontinuierliche Entwicklungsarbeit in puncto Service und an unseren Produkten folgen unserem Leitgedanken ‚Nachhaltig – Sicher‘. Ein Beispiel dazu: Mit unserer patentierten Infiltrationstechnologie (i-HD) für Diamanttrennscheiben entwickelten unsere Spezialisten unter unserer Premiummarke Norton einen kobaltfreien Prozess mit hoher Dichte zur energieschonenden Herstellung noch leistungsfähigerer Diamantsegmente. Die Anwender dieser größten Errungenschaft in der Diamantwerkzeugindustrie der vergangenen Jahre profitieren unter anderem von einem erweiterten Anwendungsspektrum der Werkzeuge, von höherer Produktivität und Qualität und nicht zuletzt von der deutlich verbesserten Sicherheit, da i-HD-Segmente fast unzerstörbar sind. Und mit unserer neuesten Entwicklung, der Diamanttrennscheibe ‚Mr. Invincible‘, ist das Risiko von Segmentabrissen ausgeschlossen. Sie verfügt über die aktuell sicherste Segmenttechnologie am Markt.“

Nach oben
facebook Instagram twitter rss