REISSER AG Energie Festival in Ravensburg

Von Wärmepumpen bis Hackschnitzel, von Heizwasserbehandlung bis Speichertechnik, von Solarpaneelen bis Pelletanlagen: Beim ersten Energie Festival gab es für die Fachbesucher einiges zu entdecken. An zahlreichen Showtrucks von mehreren namhaften Herstellern wurden Produkte und Neuheiten gezeigt, live vorgeführt und erklärt. In Fachvorträgen kamen Experten zum neuen Heizungsgesetz zu Wort. Eingeladen hatten die beiden SHK-Fachhändler Bertsche Ravensburg und Reisser Ravensburg. Die Fachgroßhändler haben sich auf die Bereiche Sanitär, Heizung und Klimatechnik spezialisiert und wollen sich in den nächsten Jahren zu den nachhaltigsten Anbietern der Branche entwickeln. Die Pilotveranstaltung war der Auftakt für eine große Roadshow, die im kommenden Jahr an verschiedenen Standorten die Energiewende begleiten wird.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: REISSER

Wie sehen die verschiedenen Lösungsansätze im Rahmen der Energiewende aus? Welche alternativen und regenerativen Wärmeerzeuger gibt es – und was macht bei welchem Bauvorhaben auch Sinn? Wie genau sieht das Produktportfolio aus und welche technischen Anforderungen gilt es zu berücksichtigen? „Vielen Handwerkern fehlen noch die passenden Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit. Wenn wir auf die Energiethematik schauen, ist festzustellen: Es sind längst noch nicht alle auf den Zug aufgesprungen. Der Bedarf an Aufklärung ist sehr groß. Daher haben wir die Gunst der Stunde genutzt und zum Austausch unter Fachleuten eingeladen“, erklärt Gerhard Stöckler, Niederlassungsleiter von Bertsche Ravensburg. Sein Team hat gemeinsam mit der Mannschaft von Reisser Ravensburg das Energie Festival aus der Taufe gehoben. Vom Azubi bis zum Außendienst: rund 30 Mitarbeiter haben an der Organisation des Events mitgewirkt.

Rund 200 Besucher haben die Einladung genutzt, um sich vor Ort über moderne Heiz- und Haustechnik zu informieren. An Ständen und Showtrucks konnten sich die Handwerker, Installateure und Monteure direkt mit den fachlichen Ansprechpartnern austauschen. Daikin, LG, Vaillant und Wolf stellten verschiedene Modelle an Wärmepumpen vor. Eta präsentierte sich als Hersteller im Bereich Biomasse und zeigte Pellet-, Hackschnitzel- und Scheitholzanlagen. Citrin, bekannt für seine Solarpaneele, hatte mitunter Neuerungen zum Thema Speichertechnik im Gepäck. Und dass auch die Heizwasserbehandlung nach bestimmten Vorschriften höchst relevant ist, konnte die Firma UWS deutlich machen.


Aktuelles zum neuen Gebäudeenergiegesetz

Ein besonderes Highlight waren die Fachvorträge von Alexander Graf (Energieberater) und Otto Throm (Handelsvertreter). Sie zeigten nicht nur Eigenmarken aus den Bereichen Lüfter, Fußbodenheizung und Wärmepumpen, sondern legten den Besuchern auch Aktuelles rund um das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) und die verschiedenen Förderungsmöglichkeiten dar. Gerhard Stöckler freut sich, dass das Event als Kooperation beider Vertriebsstandorte gelungen ist und die Kombination aus Infoständen, Fachvorträgen und Herstellerpräsentationen beim Fachpublikum so gut ankam: „Es war ein lockerer Austausch auf unserem Gelände in der Schützenstraße. Nicht nur die Vorführungen und technischen Beratungen an den großen Trucks waren ein voller Erfolg. Gut versorgt wurden die Besucher sowohl mit passenden Produkten als auch mit Spezialitäten, nämlich dem Reisser und dem Bertsche Burger.“

Für die Reisser Gruppe stellte die Veranstaltung ein Pilotprojekt dar. Stöckler: „Da sich der Markt gerade gewaltig ändert und der Sanitärbereich sogar rückläufig ist, setzen wir den Fokus nun verstärkt auf den Energiebereich.“ Mit den Showtrucks der Hersteller soll 2024 eine Roadshow starten, die an mehreren Standorten im Bundesgebiet Halt macht. So will der SHK-Großhändler die Energiewende in Deutschland umfassend begleiten und die Handwerker für die Produkte fit machen.

 

Firmeninfo

REISSER AG

Hanns-Klemm-Str. 21
71034 Böblingen

Telefon: +49 (0) 7031 / 6665-0

[13]