Aktuelles

PCI: Ausbau und weiteres Wachstum - PCI weiht neues hochmodernes Lieferzentrum in Augsburg ein

Die PCI Gruppe hat am 8. Oktober ihr neues hochmodernes Lieferzentrum am Standort Augsburg eingeweiht. Mit 2 300 m2 Fläche erweitert das Lieferzentrum die logistische Infrastruktur des Unternehmens und wird die Verladeleistung um über 30 Prozent steigern, sodass die PCI Gruppe ihr Lieferversprechen »24h zum Kunden« auch bei weiterem Wachstum einhalten kann.

Das 1950 gegründete Unternehmen bietet mit den beiden Marken PCI und Thomsit ganzheitliche Systemlösungen, begleitet von umfassenden Serviceleistungen. Mit fortlaufenden Investitionen in modernste Infrastruktur sowie Produktions- und Logistikanlagen schafft die PCI Gruppe die Voraussetzungen für weiteres Wachstum und sichert so die Zukunft ihrer Standorte ebenso wie die Arbeitsplätze der Mitarbeiter.


Baustart des Großprojekts »Neues Lieferzentrum« mit einem Investitionsvolumen im mittleren einstelligen Millionenbereich war Herbst 2019. Nach einem Jahr Bauzeit hat das Unternehmen trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie termingerecht ihr technisch hochmodernes Lieferzentrum fertiggestellt. Im Januar 2021 ist die vollständige Inbetriebnahme geplant. Auf 2 300 m2 Fläche entstanden 1 200 zusätzliche Lagerplätze, vier weitere Lkw-Laderampen und eine überbaute Fläche inkl. Verladehof von 3 000 m2, was eine Steigerung der Verladeleistung um mehr als ein Drittel auf ca. 415 000 Paletten pro Jahr ermöglicht. Rund 5 500 bis 8 000 zusätzliche Lkw pro Jahr können abgefertigt werden.

Das Lieferzentrum wird über automatische Paletten-Förderanlagen an die bestehende Logistikinfrastruktur angebunden und erweitert diese, sodass die Produkte auch bei weiterem Wachstum in kurzer Zeit beim Kunden sind. Innerhalb von Deutschland verspricht PCI die Warenauslieferung am nächsten Werktag.Gleichzeitig mit dem neuen Lieferzentrum wurde auch die neue Eimer-Abfüllanlage am Standort Hamm fertiggestellt, die die Abfüllkapazität für Pulverstoffe im Eimer verdoppelt.  J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn