Aktuelles Fassade

Novelis: Fassadengestaltung in außergewöhnlicher Geometrie

Im Herzen Moskaus, an einer der bedeutendsten Verkehrsadern der russischen Hauptstadt und nur wenige Gehminuten von der Metrostation Slaviansky Boulevard entfernt, entstand mit dem »Oceania« Einkaufs- und Event-Center ein besonders auffäliges Gebäude. Die Fassadengestaltung aus Novelis Farbaluminium zieht viele Blicke auf sich.

Auf einer Grundstücksfläche von 2,6 ha erstreckt sich der Komplex des Oceania Einkaufs- und Event-Centers mit einer Gesamtfläche von 137 000 m². Der Besuchermagnet lockt mit etwa 300 Geschäften, Supermärkten, diversen Cafés und Restaurants sowie einem Kino.

Attraktion und Namensgeber des modernen Einkaufszentrums, das im Oktober 2016 eröffnet wurde, ist das größte zylindrische Salzwasseraquarium der Welt. Das 24 m hohe und 10 m breite Acryl-Aquarium bildet den Mittelpunkt »Oceanias«. Der in das Aquarium integrierte Aufzug sowie ein Durchgangstunnel sorgen bei den Besuchern für ein besonderes Erlebnis.

Spektakuläre Optik

Die Architekten entschieden sich für großflächig verlegte perforierte Kassetten aus Novelis »ff2«-Farbaluminium, die für eine spektakuläre Fassadenoptik sorgen. Mit dem Design der Fassade gelang es den Architekten, einen optischen Bezug zur umliegenden Umgebung herzustellen. So wählten sie auf der Seite zum Victory Gedächtnispark eine dezente und ruhige Fassadengestaltung. Zum Rublevskoe Highway hingegen, im Haupteingangsbereich, weisen eine offene Verglasung, die einen Blick auf die innere Struktur des Komplexes erlaubt sowie in die Fassade integrierte LED-Leinwände auf die kommerziellen Aktivitäten hin.

Spiel von Licht und Schatten

Laut Architekt Andrey Asadov sei die Idee hinter der Gestaltung der dreidimensionalen Lochblechfassade gewesen, ein lebendiges Spiel von Licht und Schatten zu erzeugen, um dem massiven Komplex Leichtigkeit zu verleihen. Der spezielle Metallic-Farbton mit Perleffekt, der starke blickwinkelabhängige Farbnuancen erzeugt, unterstützt diesen Grundgedanken. Tagsüber zeigt sich die Fassade in einer auffälligen, kontrastreichen perlweiß und bläulich schimmernden Optik. In der Nacht dagegen bewirkt die Hintergrundbeleuchtung der wellenförmigen Fassade ein spektakuläres Lichterspiel, das sich wie ein schimmerndes Meer an der gesamten Fassade entlangzieht. Diesen Effekt ermöglichte ein Doppelfassadensystem – mit 1,2 m bis 1,8 m Abstand zwischen den Elementen und einer Vielzahl von LED-Lampen mit Farbwechsel.


Mit der Umsetzung dieses außergewöhnlichen Konzepts wurde das Fassadenbauunternehmen SMK Alu Wall beauftragt. Zum Einsatz kamen dabei Aluminiumkassetten aus Novelis »ff2«-Farbaluminium, die mit ihrer »AlMg3«-Legierung trotz durchgängiger Perforation große Spannweiten ermöglichen. Die komplette Fassadenbekleidung besteht aus 18 000 m² »ff2«-Farbaluminium in 2 mm Dicke mit einer PvDF-Beschichtung in der Glanzfarbe »Shine-­Perlweiss-Blau«, die je nach Reflexion des Sonnenlichts für ein entsprechendes Erscheinungsbild der Fassade sorgt.

Wellenförmige Fassade

Die großformatigen perforierten Fassadenkassetten aus »ff2« wurden mit sich kontinuierlich wiederholenden, runden Löchern in einem Durchmesser von 5 cm bis 15 cm versehen und bieten trotz der daraus entstehenden offenen Schnittkanten Korrosionsschutz, aufgrund der Legierung und Oberflächenbeschichtung. Die ausgestanzten Ronden blieben weiterhin Bestandteil der Fassade, indem sie in den gestanzten Aussparungen um 90 Grad gedreht wurden und dadurch dazu beitragen, dass sich der Name »Oceania« auch in der Fassadengestaltung widerspiegelt. Es entsteht der visuelle Eindruck einer wellenförmigen Fassadenstruktur.

Der untere Teil wurde mit circa 60 cm hohen und 3 m breiten unperforierten Aluminiumkassetten bekleidet, die in einem Winkel von 15 Grad zueinander angeordnet sind. Der daraus entstehende optische Effekt erinnert an einen überdimensionalen Metallzaun.    J

Nach oben
facebook twitter rss