Aktuelles Mauerwerk & Beton

LEIPFINGER-BADER: Serielle Vorfertigung von Ziegel-Wandelementen

Das unter dem Dach der Firmengruppe Leipfinger-Bader neu gegründete Unternehmen Fertigteile Bayern bietet jetzt Ziegel-Wandelemente für den Mauerwerksbau an. Damit sollen eine verkürzte Bauzeit und ein hohes Maß an Planbarkeit mit Systemsicherheit und Energieeffizienz verbunden werden. Die geschosshohen Elemente für Außen- und Innenwände werden mit einem mineralischen Mörtel gemauert und sind auch mit integrierten Rollladenkästen sowie optionalem Lüftungssystem verfügbar. Darüber hinaus sind sie als Komplettlösung mit Installationsvorbereitungen erhältlich. Die Serienproduktion erfolgt seit Januar 2022 am neu errichteten Produktionsstandort in Vilseck/Schönlind (Bayern).

Laut des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe könne Bauen künftig unter anderem durch die verstärkte Vorfertigung von Bauteilen bezahlbar bleiben. Die Vorteile der Elementbauweise: kurze Montage- und Bauzeiten, damit verbundene wirtschaftliche Attraktivität und Systemsicherheit für alle am Bau Beteiligten. Das bieten auch die neuen Ziegel-Wandelemente der Fertigteile Bayern GmbH. Bestehend aus dem hauseigenen, energieeffizienten Planziegel-Sortiment – nebst dazugehörigen Systemkomponenten wie Rollladenkästen mit und ohne Lüftungssystem, Deckenrandelementen, Stützenschalen sowie Ringbalkenschalungen – ermöglichen sie die schnelle Realisierung von modernem, nachhaltigem Wohnraum. In Zeiten des Fachkräftemangels kommen die Vorteile der Vorfertigung aufgrund der problemlosen Montage vor Ort auf der Baustelle besonders zum Tragen, so Fertigteile Bayern.


Von der Planung bis zur Montage

Fertigteile Bayern plant die Ziegel-Wandelemente in 3-D mit dem modernen Nemec-Wandplanungssystem, das gleichzeitig als disziplinübergreifende Plattform für Architekten, Ingenieure und ausführende Bauunternehmer dient und so sämtliche Arbeitsläufe optimiert. Im Anschluss erfolgt die Herstellung der Wandelemente in der für diesen Zweck neu errichteten Fertigungshalle im bayerischen Vilseck. Zum Einsatz kommen dabei vollautomatisierte Produktionsanlagen von Rimatem. Die Auslieferung der Wandelemente erfolgt auf speziellen Transportcontainern. Mit ihrer besonders hohen Nutzlast könne man sechs 36,5 Zentimeter starke Ziegel-Wandelementen mit bis zu sieben Metern Gesamtlänge gleichzeitig transportieren. Die Montage erfolge direkt nach Auslieferung oder zeitverzögert nach den Wünschen des Bauleiters. „Mit der Herstellung von vorgefertigten Wandelementen finden wir einen wichtigen Lösungsansatz für die komplexen Herausforderungen, mit denen sich die Bauwirtschaft heute konfrontiert sieht. Pünktlich zu Jahresbeginn ist der Startschuss für die Serienproduktion gefallen und wir haben bereits die ersten Projekte erfolgreich realisiert“, so Thomas Bader, Geschäftsführer der Firmengruppe Leipfinger-Bader, zu der Fertigteile Bayern gehört.

Wirtschaftlich und nachhaltig

Mit den vorgefertigten Wandelementen lassen sich Einfamilienhäuser, Um- und Anbauten, Produktions- und Lagerhallen sowie Büro- und Gewerbebauten zeiteffizient errichten. Die Montage der 11,5 bis 49 Zentimeter starken Ziegel-Wandelemente nehme auf der Baustelle dabei nur wenige Stunden in Anspruch und biete aufgrund der Vormontage eine hohe Planungs- und Ausführungssicherheit. So können Bauunternehmen die Terminkoordination und den Personaleinsatz vorrauschauend und zielgenau planen. Der Zuschnitt auf der Baustelle entfällt zudem und benötigte Mengen lassen sich bereits im Vorfeld exakt bestimmen. Auch reduzieren sich Transportwege. Das ermögliche eine hohe CO2-Einsparung während der Bauphase. Faktoren, die die Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit dieser Bauweise unterstreichen.

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn