Karl Bachl: »Mit ›reXPS‹ haben wir einen Meilenstein erreicht«

Der niederbayerische Dämmstoffhersteller Bachl hat die neue Universaldämmung »reXPS« entwickelt – ausgestattet mit den bekannten Vorteilen wie herkömmliche »XPS«-Platten, erweist sich die neue Dämmplatte zusätzlich als ressourcenschonend und nachhaltig.

Lesedauer: min

Mit »reXPS« bringt die Firma Bachl nachhaltige »XPS«-Dämmplatten auf den Markt, die zu 100 Prozent aus Recyclingmaterial bestehen und mit den gleichen Vorteilen wie herkömmliches »XPS« punkten. Die aus dem Bayerischen Wald stammende Unternehmensgruppe Bachl ist seit Jahren geprägt von einem sorgfältigen Umgang mit Ressourcen. Für noch mehr Nachhaltigkeit in den Herstellungs- und Entsorgungsprozessen arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konsequent an neuen Strategien und Verfahren, heißt es in einer Mitteilung von Bachl. Mit der Entwicklung der Universaldämmung »reXPS« geht das Unternehmen nun einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit.

»Gerade im Bereich der Baudienstleistungen hinterfragen die Kunden zunehmend, wie nachhaltig einzelne Produkte und Prozesse sind. Wir teilen dieses Umweltbewusstsein und haben daher nach einer Lösung gesucht, wie wir eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft schaffen können«, so Michael Küblbeck, Geschäftsführer der international aufgestellten Firma Karl Bachl. Das Ergebnis kann sich laut Michael Küblbeck sehen lassen: Mit »Bachl reXPS« bringt das Unternehmen »XPS«-Dämmplatten aus 100 Prozent Recyclingmaterial – darunter etwa zerkleinerte EPS-Formteile, Verschnitte oder Verpackungsreste – auf den Markt, die die gleichen Vorteile bieten wie nicht recyceltes »XPS« (Extrudierter Polystyrol-Hartschaumstoff).


Vielfältiges Anwendungsspektrum

Dementsprechend vielfältig ist das Anwendungsspektrum von »reXPS« in der energetischen Dämmung: Die ­geschlossenzelligen Dämmstoffplatten aus recyceltem »XPS« können in der Boden-, Innen- und Flachdachdämmung ebenso eingesetzt werden wie in der Dämmung von statisch nichttragenden Bodenplatten. Ihre hohe Feuchteresistenz erlaubt zudem die Verwendung in der Dämmung erdberührter Bauteile (Perimeterdämmung). Auch in Sachen Druckfestigkeit und Wärmeleitfähigkeit stehen »reXPS«-Platten herkömmlichen »XPS«-Platten in nichts nach. Durch seine sehr lange Nutzungsdauer, Beständigkeit sowie erneute Recyclingfähigkeit ergibt sich für diesen Dämmstoff ein großer ökologischer Vorteil. Hergestellt wird »reXPS« im Bachl-Dämmstoffwerk im niederbayerischen Tittling.

Geschäftsführer Michael Küblbeck verspricht sich viel vom neuen Produkt: »Mit der Entwicklung von ›reXPS‹ haben wir einen Meilenstein erreicht und setzen damit in der Branche ein deutliches Zeichen«. Der »XPS-Bereichsleiter« Alfons Lang ergänzt: »reXPS überzeugt durch seine Eigenschaften auf ganzer Linie. Darüber hinaus zeigen wir damit, dass unsere Produkte zukunftsfähig sind. Nicht nur, weil die richtige Dämmung am Haus einen enormen Beitrag zur Reduktion von Heiz- und Energiekosten beitragen, sondern weil die Produkte selbst in Zukunft aus nachhaltiger Produktion und Rohstoffen gefertigt werden.«J