Aktuelles Werkzeuge

Günzburger Steigtechnik: Lösungen aus Günzburg erstmals auf der BAU zu sehen

Als starker Partner der Bau-branche verspricht die Günzburger Steigtechnik ein Höchstmaß an Arbeitssicherheit für die Bauhandwerker und setzt dabei auf umfassende Unterstützung für Planer und Architekten sowie einen Top-Service für die Baustoffhändler.

Erstmals stellt der Steigtechnik-Spezialist seine Lösungen nun auch auf der BAU in München vor, darunter eine eigens für den Bau entwickelte Leiter und rutschsichere Lösungen für Anlegeleitern.

Neben Steigleitern, Arbeitspodesten und -dielen, Tritten sowie Rollgerüsten präsentiert das Unternehmen auch die eigens für die Baubranche entwickelte »ML Bauleiter« sowie zwei Neuheiten: Die zweiteilige »Stufen-Anlegeleiter R13« und die »Stufen-Glasreinigerleiter R13«.

»Viele Produktgruppen aus unserem breiten Steigtechnik-Sortiment eignen sich ideal für den Einsatz in der Baubranche, denn hier kommt es auf Profiqualität ohne Kompromisse an. Das gilt für unsere Steigleitern für den Objekt- und Industriebau genauso wie für die Produkte für das Bauhandwerk wie zum Beispiel die beliebte ›ML Bauleiter‹, das neue flexible Arbeitsdielen-System ›FlexxWork‹ oder auch unser Baukastensystem für Rollgerüste, mit dem sich viele Einsatzzwecke am Bau abdecken lassen«, sagt Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik GmbH. »Da ist es nur konsequent für uns, nun auch mit einem eigenen Messestand auf der BAU 2019 vertreten zu sein. Es freut mich sehr, dass wir uns auf dem Branchentreffpunkt schlechthin erstmals als starker Partner für die Profis rund um den Bau präsentieren können«, ergänzt er.


Ob im Roh- oder Innenausbau, ob Zimmerer, Maurer, Stuckateur, Maler, Trockenbauprofi oder Fliesenleger: Mit Leitern, Arbeitspodesten, Rollgerüsten oder etwa dem flexiblen Arbeitsdielen-System »FlexxWork« der Günzburger Steigtechnik können sich nach eigenen Angaben Bauhandwerker aller Gewerke auf ein Höchstmaß an Arbeitssicherheit verlassen.

Entwickelt mit der BG BAU

Ein sicherer Stand beim Arbeiten in der Höhe zeichnet demnach auch die »ML Bauleiter« aus, die in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) entwickelt wurde und deren Kauf gefördert wird. »Mit der ›ML Bauleiter‹ haben wir einen echten Volltreffer gelandet, das zeigt die große Menge an Förderanträgen, die bei der BG Bau bislang eingegangen sind«, betont Munk.

Auch die neue »Stufen-­Anlegeleiter R13« und die Stufen-­Glasreinigerleiter R13« wurden in Zusammenarbeit mit der BG Bau entwickelt. Mit den beiden Neuheiten im Produktprogramm präsentiert die Günzburger Steigtechnik gleich zu Jahresbeginn Leitern, die den verschärften Anforderungen der Technischen Regeln für die Betriebssicherheit TRBS 2121 Teil 2 gerecht werden (gültig ab Anfang 2019). Werden Leitern demnach als Arbeitsplatz genutzt, dürfen neben den Standplattformen nur noch Stufen anstatt Sprossen als Standflächen genutzt werden.

R13-Standard bringt Sicherheit

Die neue zweiteilige Stufen-Anlegeleiter R13 ist ausschiebbar und darf aufgrund ihrer verlängerten Holme übertreten werden. Für das Plus an Arbeitssicherheit ist sie laut Hersteller außerdem mit der rutschhemmenden Trittauflage »clip-step R13« ausgestattet. Diese erfüllt sogar die strengen Vorgaben der höchsten Bewertungsgruppe für Rutschhemmung R13 und sorgt somit auch in nassen, ölverschmierten und staubigen Arbeitsbereichen für einen sicheren Tritt und einen komfortablen Stand auf der Leiter. Bestmögliche Rutschhemmung verspricht demnach auch die dreiteilige »Stufen-Glasreinigerleiter R13«, die eigens für die hohen Anforderungen in diesem Arbeitsbereich entwickelt wurde. Beide Neuheiten sind darüber hinaus mit der neuen »Nivello«-Traverse versehen, die am unteren

Holmende verschraubt wird und für ein Plus an Stabilität sorgen soll.

»Wir sehen uns als Innovations- und Technologieführer für Steigtechnik-Lösungen. Dazu gehört auch, dass wir rasch auf Änderungen der Regelwerke reagieren und den Anwendern schnellstmöglich Lösungen bieten, die den aktuellen Vorschriften gerecht werden«, so Ferdinand Munk.

Vertrieb über Baustoffhandel

Den Vertrieb organisiert der Hersteller nach eigenen Angaben nur über den Fachhandel und setzt dabei auf Service und umfassende Unterstützung. Planer, Bauingenieure und Architekten unterstützt der Hersteller mit online verfügbaren Planungshilfen und Ausschreibungstexten. Damit lassen sich die Steigleitern für den Objekt- und Industriebau mit wenigen Klicks in Projektplanungen einbauen.     J

Nach oben
facebook twitter rss